Akelei
Zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Egal ob in violett, blau, rot, weiß oder zweifarbig, die Akelei ist eines der beliebtesten Pflanzenart in Bauerngärten sowie romantischen Gärten. Die zarte Blütenform verschönert nicht nur das Ambiente im Garten, sondern wird auch als Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt. Hast du auch davon gehört und willst dich über die wichtigen Fakten informieren?

Dann bist du bei uns richtig, denn unserer Akelei Test 2021 liefert nicht nur Informationen über die Pflanze selbst, sondern informiert dich auch über die Heilwirkung bei Krankheiten. Durch die Auflistung der Kauf- und Bewertungskriterien sowie die wichtigen Fakten wollen wir einen Überblick über die Pflanze verschaffen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Akelei verschönert mit ihren zarten und farbenfrohe Blüten nicht nur deinen Garten, sondern wird auch als Heilmittel für viele Krankheiten eingesetzt. Mit 120 Sorten und vielfältigen Farben sorgt die Akelei für ein großes Aufsehen.
  • Mit ihren zarten und lebhaften Blüten sieht die Akelei sehr harmlos aus. Jedoch beinhaltet sie unterschiedliche Schadstoffe. Die Akelei ist auch mit dem Namen Aquilegia vulgaris bekannt und kommt aus der Pflanzenfamilie der Hahnenfußgewächse, welche schwach giftig sind. Besonders giftig sind vor allem die Samen, die zwischen Juli und August ausreifen.
  • Die Akeleipflanzen auf dem Markt haben eine kurze Lebensdauer. Die durchschnittliche Lebensdauer der Pflanze beträgt 2 bis 3 Jahre. Allerdings kann die Lebensdauer bis zu 5 Jahre verlängert werden, wenn gute Standortbedingungen und eine optimale Pflege gewährleistet werden.

Akelei Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Akelei Mischung

Die Akelei Mischung von der Marke Kiepenkerl eignet sich sowohl für Staudenbeete als auch für den Garten. Die Blüten der Pflanze blühen in Standardfarben und verschönern mit ihrem Aussehen das Ambiente des Gartens. Grundsätzlich blühen die Blüten zwischen März und Juni.

Die Pflanze bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte mit nährstoffreichem und durchlässigem Boden. Dadurch wächst die Akelei schneller als gewohnt. Wenn du dein Garten mit der Akeleipflanze schmücken möchtest, dann ist diese Variante die Beste für dich.

Die beste Akelei Barlow Mischung

Die Marke Quedlinburger sorgt mit seiner Akelei Barlow Mischung für großes Aufsehen. Die Mischung besteht aus verschiedenen Farben von pastellrosa bis zu ozeanblau und verschönert den Garten. Die Akelei hat gefüllte und zarte Blüten ohne Sporn und eine Wuchshöhe von ungefähr 75 Zentimeter.

Die Pflanze ist mehrjährig und hat eine leichte Pflege. Die Aussaat ist zwischen März und Mai. Diese Akeleisorte liebt sonnige und schattenreiche Plätze. Für einen optimalen Wuchs sollte der Boden der Pflanze nährstoffreich und durchlässig sein. Diese Art ist gut geeignet für Staudenbeete und zum Schnitt.

Die beste Gemeine Akelei Mischung

Die Marke Premier Seeds Direct bietet die beste Gemeine Akelei Mischung. Mithilfe der unterschiedlichen Farbkombinationen kannst du dein Garten schmücken und für großes Aufsehen sorgen. Die fantastische Sorte besteht aus zarten und starken Blüten mit Sporen. Diese farbenfrohe Pflanze einer der einfachsten und mehrjährige Pflanzen.

Für eine optimale Pflege empfiehlt es sich die Akelei an einem sonnigen Platz mit humusreichen und leicht säurehaltigen Boden zu pflanzen. Du solltest den Boden nur düngen, wenn dieser sehr schlecht geworden ist.

Kauf- und Bewertungskriterien für Akelei

Beim Kauf von Akelei Produkten solltest du bestimmte Aspekte unter die Lupe nehmen, wie:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Wuchshöhe

Je nach Art und Sorte haben die Akeleipflanzen unterschiedliche Größen. Im Durchschnitt werden sie zwischen 15 und 90 Zentimeter hoch. Die Zwerg-Akelei “Ministar” wächst eher niedriger als die anderen Sorten. Die Gartenakelei bekannt auch als “Aquilegia caerulea” gehört zu den höheren Akeleisorten.

Hier ist die Kombination mit anderen Pflanzen sehr wichtig, damit ein Gleichgewicht der Wuchshöhen entsteht.

Farbe

Die Akeleipflanze gibt es in unzähligen Variationen. Sie ist in unterschiedlichen Farben zu finden. Öfters besteht sie aus zarten Pastell-Tönen, welche den Garten verschönern. Beliebt sind vor allem Akeleien in leichten und leuchtenden Farben, da diese stimmungsaufhellend und belebend sind.

Die breite Spektrum an Farben erschwert meist die Entscheidung, da alle Blüten einzigartig schön sind.

Sie vermitteln den Eindruck von Freundlichkeit. Besonders interessant sind jedoch Akeleipflanzen, welche aus zwei- oder mehrfarbigen Blüten bestehen.

Blütenform

Die Akelei besteht aus fünfteiligen Blüten, die wie ein graziles Glöckchen aussehen.

Allerdings gibt es auch Akeleiarten, die keine Hütchen haben.

Die Blüten bilden nach oben fünf spitze Hütchen, welche sich am Ende nach unten biegen.

Zudem gibt es auch Akeleipflanzen, die prächtig bis zur Mitte gefüllt sind. Akeleien mit fünfteiligen Blüten vermitteln eine romantische Atmosphäre.

Samen

Die Samen der Akelei sind länglich oval und ziemlich klein. Sie sind schwarz und ihre glatte Oberfläche glänzt ein wenig. Nach der Blütezeit zwischen Juli und August reifen die Samen der meisten Akeleivarianten. Aus einer einzigen Pflanze können zahlreiche Samen gesammelt werden.

Standort & Boden

Die wunderschöne Akeleipflanze bevorzugt halbschattige Standorte mit einem kalkreichen humusreichen Boden. Akeleien sind auch auf Wiesen sowie offenen und großen Flächen zu finden, wo sie vollsonnig stehen können. Die bodennahen Blätter der Akelei sorgen für die Beschattung der Grundbasis und für die Regulierung der Bodenfeuchtigkeit. Daher eignen sich Akeleien auch gut für Steingärten.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Akelei ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Akelei zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Welche Heilwirkung hat die Akelei?

Die Akelei wird sehr selten als Heilpflanze eingesetzt. Jedoch bewirkt sie bereits bei der ersten richtigen Anwendung heilende Wirkungen bei Leberkrankheiten, Hautunreinheiten und Wunden. Genauso wird die Akelei auch bei Menstruationsbeschwerden, Nervosität und in Stresszuständen eingesetzt.

Art der Krankheit Wirkung
Verdauungsprobleme Die Samen der Akeleipflanze beinhalten in einem bestimmten Ausmaß Giftstoffe, welche sich nach dem Trocknen und Erhitzen verflüchtigen. Nach diesem Vorgang wird die Pflanze als Heilmittel in Tees eingesetzt und verwendet. Menschen, die unter Verdauungsproblemen leiden, können durch den Konsum des Tees ihre Schmerzen bzw. Probleme lindern.
Hautkrankheiten Wenn du unter Hautproblemen leidest, kannst du die Akeleipflanze in Form einer Salbe verwenden. Die in der Akelei enthalten Wirkstoffe haben eine Haut verschönernde, zusammenziehende, betäubende und reinigende Wirkung. Zudem führen sie zu einem schnelleren Heilungsprozess. Die getrocknete Samen werden bei der Heilung von Hautparasiten eingesetzt.

Wie du siehst, kann die Akelei problemlos bei der Heilung von Krankheiten verwendet werden. Jedoch ist es hierbei sehr wichtig, die Akelei regelmäßig anzuwenden.

Wann und für wen ist die Einnahme von Akelei sinnvoll?

Die Akelei kann für vielfältige Anwendungen eingesetzt werden. Sie ist sowohl als Pflanze als auch als Heilmittel am Markt erhältlich. Die Blüten, Blätter und Samen können jederzeit zur Linderung von Schmerzen angewendet werden. Für die Zubereitung von Tees kannst du die Tinkturen kaufen, welche sehr hilfreich sind.

Akelei-1

Durch den Konsum von Akeleitee kannst du deine Verdauungsprobleme verringern.
(Bildquelle: engin akyurt / Unsplash)

Wenn du eher ein Pflanzenliebhaber bist, kannst du die Samen in sonnigen und halbschattigen Plätzen pflanzen. Dadurch erhältst du nicht nur eine wunderschöne und farbenfrohe Pflanze, sondern kannst auf Dauer von den Samen sowie Blüten der Akelei profitieren.

Ist die Akelei giftig?

Mit ihren zarten und lebhaften Blüten sieht die Akelei sehr harmlos aus. Jedoch birgt sie unterschiedliche Schadstoffe in sich. Akelei bekannt auch mit dem Namen Aquilegia vulgaris kommt aus der Pflanzenfamilie der Hahnenfußgewächse.

Besonders giftig sind die Samen, die zwischen Juli und August ausreifen.

Im Gegenteil zu anderen Giftpflanzen ist die Akelei als schwach giftig einzustufen. Vergiftungen, welche mit dem Tod enden, sind bislang noch nicht bekannt.

Der Samen enthält den höchsten Gehalt an toxischen Stoffen und ist daher giftig. Stoffe wie Magoflorin sowie Glycosid sind in dem Samen enthalten. Sobald die Akelei getrocknet wird verfliegen die Giftstoffe. Aus diesem Grund kann die Pflanze geerntet und in verschiedenen Teemischungen verwendet werden.

Was ist die Lebensdauer von der Akelei Pflanze?

Die Akeleipflanze auf dem Markt haben eine kurze Lebensdauer. Die durchschnittliche Lebensdauer der Pflanze beläuft sich auf 2 bis 3 Jahre. Nach Ablauf der Jahre gibt sich die Akelei geschlagen und geht ein. Unter Einhaltung der guten Standortbedingungen und bei einer guten Pflege kann sich die Lebensdauer der Akelei bis zu 5 Jahre verlängern.

Somit gilt die Akelei sowohl als mehrjährige als auch als kurzlebige Pflanze.

Was kostet eine Akelei Pflanze?

Die Preisspanne für die Akelei ist recht unterschiedlich und hängt von der Sorte sowie dem Gewicht ab. Je nach Sorte und Kilogramm liegt die Preisspanne zwischen € 2,29 bis € 89,00. Bereits ab einem Preis von € 2,29 kannst du vom Markt Akelei Samen kaufen und pflanzen.

Je höher das Gewicht ist, desto mehr steigt der Preis. Natürlich spielt hier auch die Sorte eine wichtige Rolle. Im Endeffekt sind jedoch deine individuellen Anforderungen ausschlaggebend.

Kilogramm Preis
0,4 g € 3,29
1 g € 3,69
2 g € 5,99
5 g 13,11
10 g € 23,05

Die Preise können je nach Land und Anbieter variieren.

Wo kann ich eine Akelei kaufen?

Die Akelei kannst du entweder im Blumengeschäft oder im Online-Shop kaufen. Im Online-Shop sind vielfältige Angebote mit verlockenden Preisen zu finden. Jedoch sollte man hier vorsichtig sein!

Bei folgenden Anbietern, kannst du die Akelei online kaufen:

  • amazon.de
  • allgaeustauden.de
  • dehner.de
  • gaissmeyer.de

Wie du siehst, kann man Akelei Pflanzen grundsätzlich sowohl online als auch vor Ort erwerben.

Welche Arten von Akelei gibt es?

Es gibt ungefähr 120 Sorten von Akelei, jede Sorte ist durch ihre Einzigartigkeit gekennzeichnet. In unserem Akelei Test haben wir uns auf die beliebtesten Sorten fokussiert.

Art Eigenschafften
Akelei “Yellow Queen” Diese Sorte ist auch mit den Namen Aquilegia chrysantha aber auch Gold Akelei bekannt. Sie ist eine wunderschöne Gartenpflanze und eignet sich besonders für Geholzränder sowie Freiflächen. Diese farbenfrohe Staude wird bis zu 60 Zentimeter hoch und liebt sonnige Plätze. Aber auch halbschattige Standorte sind in Ordnung. Die gelben Blüten erreichen eine Größe von sieben bis zehn Zentimeter, welche von Mai bis Juni blühen. Du kannst deine Gold Akelei in Kombination mit Wildsträuchern und Wildstauden in deinem Garten pflanzen.
Akelei “William Guiness” Diese Akelei ist auch als Aquilegia vulgaris, Gemeine Akelei sowie Waldakelei bekannt. Sie stammt von der Wildakelei ab. Die Gemeine Akelei hat bienenfreundliche und einfache Blüten, welche durch ihre Zweifarbigkeit gekennzeichnet sind. Die Blüten sind schwarzpurpur und haben eine weiße Mitte. Genauso haben die Blüten eine doppelt dreiteilige Blattbreite. Die Ränder dieser Blättchen sind dreischnittig oder meistens auch dreilappig. Diese Akeleisorte wächst bis zu einer Höhe von 60 Zentimeter und blüht je nach Standort von Mai bis Juli.
Akelei “Ministar” “Ministar” bekannt auch als Aquilegia flabellata ist die kleinwüchsige Sorte der Akelei, die ihrem Namen zu recht trägt. Sie hat zweifarbige, blau weiße Blüten, die von Mai bis Juni blühen. Akelei “Ministar” wird bis zu 20 Zentimeter hoch und eignet sich vor allem für kleinere Gärten sowie Terassen. Du kannst die kleinwüchsige Akelei auch in den halbschattigen Lagen zwischen höheren Pflanzen platzieren.
Kanadische Akelei Diese Akelei ist auch unter dem Namen “Little Lantern” bekannt. Sie ist eine interessante, eindrucksvolle und mehrjährige Staude, welche sich ab Mai mit scharlachroten Blüten präsentiert. Die Blüten dieser Variante bestehen meist aus roten, gelben und schlanken Blüten. Die Kanadische Akelei bevorzugt eher schattige Standorte mit durchlässigem Grundboden. Nach der “Ministar” ist die zweit kleinste Sorte die Kanadische Akelei, welche 25 Zentimeter hoch wird. Unter gute Bedingungen wächst sie sogar bis zu 30 Zentimeter. Die Kanadische Akelei ist ebenfalls eine Nahrungsquelle für viele Bienen, Hummeln und anderen Insekten.

Egal für welche Variante du dich auch entscheidest, alle Varianten verschönern deinen Garten.

Wie pflege ich eine Akelei?

Akeleien sind sehr pflegeleicht, deshalb brauchst du nicht viel Zeit zu investieren. Diese Pflanzenarten blühen sehr lange und gedeihen in schattenreichen Standorte, die eigentlich nicht für anderen Pflanzen geeignet sind.

Akelei-2

Die pinke Akelei sieht mit ihrer einzigartigen Farbkombination wunderschön aus.
(Bildquelle: Brittney Strange / Unsplash)

Akeleien breiten sich sehr schnell aus. Wenn du dies verhindern möchtest, musst du regelmäßig die Samen entfernen. Ansonsten können sich deine Akeleien sehr schnell vermehren.

Für die Pflege ist es ausreichend, wenn du ein wenig gießt und einmal im Jahr die Blüten schneidest.

Damit du eine gute Pflege für deine Pflanzen gewährleisten kannst, haben wir für dich die wichtigen Tipps zusammengefasst:

  • Pflanzensubstrat: Für eine optimale Pflege ist das Pflanzensubstrat mitentscheidend. Der Boden der Pflanze muss durchlässig sein aber nicht zu trocken und zu nass.
  • Gießen und Düngen: Während der Blüte ist es sehr wichtig, dass die Pflanze ausreichend mit Wasser versorgt wird. Dabei ist auch die Dünge sehr hilfreich. Sie hilft große und schöne Blüten zum Vorschein zu bringen.
  • Schnitt: Wenn verblühten Blüten geschnitten werden, findet meist im Herbst eine Nachblüte. Beim Schneiden sollte die Pflanzen möglichst bodennah abgeschnitten werden. Wenn du weder im Sommer noch im Herbst nach der Blüte nicht geschnitten hast, solltest du dies im Frühjahr unbedingt tun.

Bildquelle: Neidhart/ 123rf.com

Einzelnachweise (2)

1. Ewertowska M, Jodynis-Liebert J, Kujawska M, Adamska T, Matławska I, Szaufer-Hajdrych M. Effect of Aquilegia vulgaris (L.) ethyl ether extract on liver antioxidant defense system in rats. Int J Occup Med Environ Health. 2009;22(2):115-23. doi: 10.2478/v10001-009-0016-5. PMID: 19617191.
Quelle

2. Porceddu M, Mattana E, Pritchard HW, Bacchetta G. Dissecting seed dormancy and germination in Aquilegia barbaricina, through thermal kinetics of embryo growth. Plant Biol (Stuttg). 2017 Nov;19(6):983-993. doi: 10.1111/plb.12610. Epub 2017 Sep 7. PMID: 28762612.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Effect of Aquilegia vulgaris (L.) ethyl ether extract on liver antioxidant defense system in rats
Ewertowska M, Jodynis-Liebert J, Kujawska M, Adamska T, Matławska I, Szaufer-Hajdrych M. Effect of Aquilegia vulgaris (L.) ethyl ether extract on liver antioxidant defense system in rats. Int J Occup Med Environ Health. 2009;22(2):115-23. doi: 10.2478/v10001-009-0016-5. PMID: 19617191.
Gehe zur Quelle
Dissecting seed dormancy and germination in Aquilegia barbaricina, through thermal kinetics of embryo growth
Porceddu M, Mattana E, Pritchard HW, Bacchetta G. Dissecting seed dormancy and germination in Aquilegia barbaricina, through thermal kinetics of embryo growth. Plant Biol (Stuttg). 2017 Nov;19(6):983-993. doi: 10.1111/plb.12610. Epub 2017 Sep 7. PMID: 28762612.
Gehe zur Quelle