Baumblätter

In den Wäldern der Welt gibt es mehr als 60000 verschiedene Bäume. Somit ist auch die Zahl der verschiedene Arten von Baumblättern sehr hoch. Es gibt sie in verschiedensten Ausführungen, ob groß, klein, spitz, rund, grün, braun oder bunt –  ebenso vielfältig wie ihr Aussehen sind auch ihre Verwendungsmöglichkeiten. Essen, basteln, dekorieren, pressen oder sammeln, für jeden Zweck gibt es die richtigen Baumblätter.

Mit unserem großen Baumblätter Test 2019 wollen wir dir dabei helfen, die geeignetsten Baumblätter für deine Rezepte oder Anliegen zu finden. Dazu haben wir uns die verschiedenen Vor- und Nachteile angesehen. Außerdem vergleichen wir frische Baumblätter zum Essen, getrocknete oder vearbeitete Baumblätter zum Essen und Teeblätter. Das soll dir die Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Baumblätter können nicht nur sehr gut schmecken, sondern auch sehr förderlich für deine Gesundheit  sein.
  • Für viele Krankheiten oder gesundheitliche Probleme können die richtigen Baumblätter dir helfen. Ob als Kapsel, Tee oder Smoothie – die Nährstoffe werden deiner Gesundheit guttun.
  • Im Wesentlichen werden Baumblätter in drei Kategorien eingeteilt: Frische Baumblätter, getrocknete und Teeblätter. Frische Baumblätter kannst du in der Regel selbst pflücken. Getrocknete Baumblätter und Teeblätter kann man gut einkaufen und diese dann direkt verwenden.

Baumblätter Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Gingko-Tabletten

Die Vit4everGingko Biloba 6000-360 Tabletten sind hochdosierte und effektive Gingko-Tabletten. Die Blätter des Gingkobaums sind wertvoll für den Körper. In China ist der Gingko als „Lebensbaum“ bekannt. Seine Blätter können die Durchblutung fördern und das Gedächtnis verbessern.

Die Tabletten enthalten 6000 mg reines Gingko-Blattpulver, sind vegan und frei von Konservierungsstoffen. Eine Dose enthält 360 Tabletten.

Der beste Baumblatttee

Der Birkenblättertee von Naturixx24 enthält 500 g Birkenblätter. Sie sind geschnitten und werden in einem Aromaschutzbeutel geliefert. So bleiben sie haltbar und können nach dem Kauf zu einem frischen Tee aufgebrüht werden.

Die Blätter stammen aus einer Wildsammlung und sind komplett frei von Zusätzen. Tee aus Birkenblättern ist besonders bei Nierenproblemen sehr effektiv.

Die besten Moringa-Kapseln

Die Blätter des Moringabaums gelten als sehr wertvoll für den Körper und Geist. Die Moringa-Kapseln von Moringa4 enthalten Blätter, Schoten, Samen und Wurzeln und die Rezeptur wurde aus der ayurvedischen Tradition übernommen.

Die Kapseln sind vegan, werden nach anspruchsvollen Hygienestandards hergestellt und stärken so den Körper. Die Kapseln können die ausgewogene Ernährung für Sportler unterstützen, da die Kapseln viele wichtige Nährstoffe enthalten.

Die besten Nadeln zum Verzehr

Die Fichtennadeln von Naturix24 haben uns überzeugt. Die Nadeln stammen aus Sibirien und werden nicht weiterverarbeitet. Eine Packung enthält also 250 g ganze Nadeln aus kontrollierter Herkunft.

Fichtennadeln enthalten ätherische Öle und sind Vitamin C-haltig. Deswegen sind sie desinfizierend und reinigend. Du kannst damit deine Gerichte garnieren oder die Nadeln in deinen Smoothie mixen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Baumblätter kaufst

Was sind Baumblätter?

Baumblätter sind Grundorgane eines Baums und haben eine wichtige Aufgabe. Sie sind für die Photosynthese zuständig und sorgen somit für den Aufbau von organischen Stoffen anhand von Licht. Außerdem sind sie für die Transpiration, also die Wasserverdunstung, zuständig.

Übrigens sind auch Nadeln Blätter. Sie bleiben meistens auch im Winter grün und fallen nicht ab und haben die gleichen Aufgaben wie „normale Blätter“.

Kann man Baumblätter essen?

Natürlich kann man nicht alle Baumblätter essen. Einige von ihnen gelten jedoch als gesund und sogar heilsam.

Ja, viele Baumblätter kann man essen!

Besonders im Frühjar schmecken Baumblätter sehr gut, die jungen Blätter sind noch nicht bitter und haben einen angenehmen Geschmack.

Gesund sind die Blätter wegen des Inhaltsstoffes Chlorophyll, welches das Blut reinigt und dabei hilft, neue Blutzellen aufzubauen. Daher haben essbare Baumblätter eine entgiftende Wirkung.

Weiter unten kannst du dir die verschieden essbaren Baumblätter und ihre Wirkung ansehen.

Baumblätter-1

Besonders die jungen Blätter enthalten viele Nährstoffe und noch nicht so viele Bitterstoffe. Dadurch schmecken sie besser.
(Bildquelle: pixabay.com / MabelAmber)

Wie kann man Baumblätter bestimmen?

Die Bestimmung von Baumblättern ist keine leichte Aufgabe. Dadurch, dass es so viele verschiedene Arten von Bäumen, Büschen, Blumen oder Nadelbäumen gibt, muss man sich gut auskennen.

Man kann sich die Bestimmung von Blättern über verschiedene Bücher oder Videos aneignen. Es bedarf Übung und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, damit keine giftigen Baumblätter verwendet, gegessen oder verarbeitet werden.

Dieses Video zeigt dir 17 Bäume und Sträucher, die in Deutschland häuftg vorkommen und woran man sie erkennt:

Was kosten Baumblätter?

Neben dem Sammeln von Baumblättern kann man sie ebenso kaufen. Der Preis richtet sich hier besonders nach dem Verwendungszweck.

Baumblätter, die als Tee verwendet werden können, kosten ungefähr 8 € für 100 Blätter. Dieser Preis varierte aber natürlich nach Qualität und Art des Blatts.

Kapseln mit Extrakten aus Gingkoblättern oder Eukalyptus sind aufgrund der hohen Konzentration etwas teurer. Preislich beginnen sie bei ungefähr 12 € pro 100 g.

Wo kann ich Baumblätter kaufen?

Baumblätter kannst du im Wald sammeln oder online kaufen:

  • kraeuterhaus.de
  • etsy.com
  • ebay.de
  • amazon.de

Welche Alternativen gibt es zu Baumblättern?

Möchtest du keine Baumblätter kaufen oder nutzen? Dann kannst du dich auch für Heilkräuter entscheiden. Hier gibt es sogar eine noch größere Auswahl. Heilkräuter besitzen ähnlich viele oder teilweise sogar noch mehr Nährstoffe und heilsame Inhaltsstoffe.

Baumblätter-2

Natürliche Kräuter und Baumblätter sind gesund und heilsam. Sie können in der freien Natur gesammelt und nach Belieben bearbeitet werden.
(Bildquelle: unsplash.com / Annie Spratt)

Entscheidung: Welche Arten von Baumblättern gibt es und welche sind die richtigen für dich?

Wenn du dir Baumblätter kaufen möchtest, gibt es drei verschiedene Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst.

  • Frische Baumblätter zum Essen
  • Getrocknete und weiterverarbeitete Blätter
  • Teeblätter

Die verschiedenen Baumblätter bringen einige Vor- und Nachteile für den Gebrauch mit. Je nachdem, wofür du Baumblätter benötigst, eignet sich eine der Alternativen besser für dich. Durch den folgenden Abschnitt möchten wir dir die Entscheidung erleichtern.

Was zeichnet einen frische Baumblätter zum Essen aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Frische Baumblätter zum Essen sind leckere, heilsame und gesunde Blätter, die du dir im Wald oder in Parks selbst pflücken kannst.

Wir zeigen dir die gängigsten essbaren Baumblätter. Es gibt jedoch viele verschiedene Bäume deren Blätter zum Verzehr geeignet sind. Folgende Blätter kannst du ohne Bedenken verzehren:

Baumblatt Wirkung
Birke Birkenblätter enthalten besonders viel Vitamin C, ätherische Öle, Gerbstoffe und Bitterstoffe, stärken und entschlacken dich und gelten als Muntermacher.
Fichtennadeln Auch die Nadeln der Fichte kannst du verzehren. Die Triebspitzen, Blütenknospen und Samen schmecken harzig und zitronenartig. Sie enthalten ätherische Öle und sind Vitamin C-haltig. Deswegen gelten Fichtennadeln als desinfizierend und reinigend.
Lindenblätter Lindenblätter schmecken eher süß und intensiv. Sie enthalten ätherische Öle und Schleimstoffe. Auch die Blüten können verzehrt werden und wirken bei Husten oder Infekten schweißtreibend und beruhigend.
Buchenblätter Auch Buchenblätter werden gerne gegessen – sie enthalten Eiweiß, Fettstoffe und Kreosot und schmecken leicht säuerlich. Sie gelten als antibakteriell und schleimlösend. Die jungen Blätter können sogar den Stoffwechsel anregen.
Spitzahornblätter Auch der Spitzahorn ist ein beliebtes Blatt zum Essen. Die Blätter schmecken ein wenig nach Nüssen, süßlich und säuerlich. Besonders junge Blätter des Spitzahorn enthalten Vitamin C, Eisen, Magnesium und Kalium.
Vorteile
  • viele Nährstoffe
  • unterstützend bei Krankheiten
  • leckere Zubereitung
Nachteile
  • kein Kauf möglich
  • müssen selbst gesammelt werden
  • besonderer Geschmack, der nicht jedem schmeckt
  • man muss vorsichtig sein, damit keine giftigen Blätter verzehrt werden

Was zeichnet getrocknete und weiterverarbeitete Baumblätter aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Getrocknete und weiterverarbeitete Blätter sind keine frischen Baumblätter, sondern solche, die getrocknete oder gepresst wurden. Um die Einnahme zu erleichtern, gibt es außerdem viele Kapseln oder Tabletten, in denen die Nährstoffe und positiven Inhaltsstoffe verarbeitet wurden.

View this post on Instagram

Here is the second version of my ginkgo leaf "After the rain". 🌿☔️ I just love the color of this light green paper I used, which gives the whole a feeling of "spring" and "coolness" that the first version didn't have. Have a lovely sunday night my friends! • Voici la seconde version de ma feuille de ginkgo "Après la pluie". 'aime beaucoup la couleur du vert clair que j'ai utilisé ici, qui donne à l'ensemble un parfum de "printemps" et de "fraîcheur" que n'avait pas la première version. Bon dimanche à vous ! • • #papercutting #papercutart #papercutartist #audetourdupapier #papercut #cutpaper #cansonpaper @cansonpaper #ginkgoleaf #leaf #gingkotree #ginkgo #ginkgobiloba #nature #natureisbeautiful #naturelovers #natureinspired #waterdrops #waterdroplet #aftertherain #lines #paperartlicious #botanicalart

A post shared by Héloïse (@audetourdupapier) on

Die meisten Baumblätter, die als Kapseln oder Tabletten angeboten werden, sind keine heimischen Bäume. Daher kann man sie nicht pflücken und muss auf verarbeitete Varianten zurückgreifen.

  • Gingkobaumblätter: Die Blätter des Gingkobaums enthalten drei wertvolle Stoffe. Die Ginkgolide, Bilobalide und Flavonoide. Gingko fördert die Durchblutung des Gehirns und versorgt so das Hirn mit Nährstoffen und Sauerstoff. Das fördert die Konzentration. Auch bei Stress kann Gingko hilfreich sein.
  • Moringabaumblätter: Die Moringablätter gibt es in verschiedenen Varianten. Am beliebtesten sind sie als Kapseln. Moringa enthält Fettsäuren, Aminosäuren, viele wichtige Vitamine und einige Mineralstoffe. Moringa kann bei Bluthochdruck, bei Hautproblemen oder beim Abnehmen helfen.
  • Arganbaumblätter: Verarbeitete Arganbaumblätter werden meistens als Öl angeboten. Die Stoffe der Blätter können den Heilungsprozess bei Hauterkrankungen, Gelenkbeschwerden und Cellulite unterstützen oder wirken auch als Anti-Aging-Mittel.
  • Fichtennadeln: Auch die Nadeln einiger Bäume werden verarbeitet und können so lange aufbewahrt und genutzt werden. Fichtennadelöl ist aber nicht zum Verzehr geeignet, sondern sollte als Aromapflege genutzt werden. Es kann also bei Erkältungen oder zur Raumluftverbesserung verwendet werden. Fichtennadeln gibt es jedoch auch als ganze getrocknete Nadeln zum Kauf und können zum Kochen verwendet werden.
  • Kiefernnadeln: Auch Kiefernnadeln kann man ganz oder als Öl kaufen. Das Öl wirkt sich positiv auf die Haut aus und hat einen straffenden und verjüngenden Effekt. Die ganzen Nadeln können zum Kochen oder zur Dekoration verwendet werden.
Vorteile
  • länger haltbar
  • weniger Aufwand
  • viele Nährstoffe
  • leichte Anwendung
Nachteile
  • immer weniger Nährwerte als frische Blätter
  • Blätter wurden verarbeitet
  • enthalten oft noch andere künstliche Stoffe

Was zeichnet Teeblätter aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Möchte man die Blätter nicht eigenständig sammeln und trocknen, kann man diese als Teeblätter kaufen. Die meisten davon eignen sich besonders für Tee.

Wir zeigen dir einige getrocknete oder weiterverarbeitete Blätter und wofür du diese verwenden kannst:

  • Grüne Teeblätter: Es gibt einige grüne Teeblätter, die sich als Detox-Tee eignen. Das heißt, dass der Tee ohne Nebenwirkungen den Körper reinigt. Die Blätter werden nur minimal verarbeitet. Viele dieser Tees sind in der ursprünglichen losen Blattform erhältlich, die den Verlust wichtiger Vitamine und Mineralien bei der Verarbeitung verhindert.
  • Birkenblättertee: Die Blätter der Birke sind nicht nur frisch sehr gesund, sondern auch als Tee. Dieser Tee eignet sich besonders bei Harnwegserkrankungen und hat somit eine sehr positive Wirkung auf die Nieren.
  • Eukalyptusblatttee: Eukalyptusblatttee hat ein kräftiges, holziges Aroma und kann besonders gut bei Bronchitis, Erkältungen oder Grippe getrunken werden.
Vorteile
  • länger haltbar
  • leichte Zubereitung
  • guter Geschmack
Nachteile
  • immer weniger Nährwerte als frische Blätter
  • Blätter wurden verarbeitet
  • kann nicht selbst hergestellt werden

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Baumblätter vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Baumblättern entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Baumblätter miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den folgenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Wirkung

Sollen die Blätter als Nährstoffquelle dienen oder dir bei Beschwerden helfen?

Die erste Frage, die dir die beim Kauf von Baumblättern stellen solltest, ist die Frage, wofür du die Baumblätter nutzen möchtest.

Alle essbaren Baumblätter sind wertvolle Nährstoffquellen, die dich gesünder machen und kräftigen. Es gibt jedoch bestimmte Baumblätter, die besonders bei Krankheiten helfen.

Beschwerde Baumblätter
Harnwegserkrankungen Bei Harnwegserkrankungen helfen besonders Birkenblätter. Ob du sie frisch oder als Tee zubereitest, macht hier keinen großen Unterschied. Auch die Blätter der Espe können dir helfen. Sie wirken antibakteriell, entzündungs­­hemmend und schmerzstillend.
Hautkrankheiten Für Hautkrankheiten gibt es viele äußerliche Anwendungen, die auf Baumblättern oder -nadeln basieren (wie z.B. Kiefernnadelöl). Doch auch Walnussbaumblätter können dir hier helfen. Sie wirken generell entzündungshemmend, schmerzstillend und das Gewebe stärkend. Du kannst Walnussbaumblätter besonders gut als Tee verzehren.
Magenbeschwerden Bei Magenbeschwerden gibt es auch eine Vielzahl an möglichen Baumblättern, die deinen Magen beruhigen. Hier kann ebenfalls ein Walnussbaumblättertee hilfreich sein.
Bronchitis Bei Bronchitis können Lorbeerblätter helfen. Diese wirken antibakteriell und schleimlösend. Die Blätter können als Tee aufgekocht werden und bei Beschwerden morgens und abends getrunken werden. Auch Eukalyptusblätter können hier maßgeblich zum Gesundwerden beitragen: Die Dämpfe der ätherischen Öle haben eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur der Bronchien
Darmbeschwerden/Verstopfung Bei Darmbeschwerden hilft ebenfalls der Lorbeerblatttee weil er verdauungsfördernd wirkt. Hier können außerdem die Blätter des Faulbaums unterstützend wirken. Es ist ein natürliches Abführmittel und sollte immer nur kurzfristig angewendet werden.

Anwendung

Je nachdem, wie du die Baumblätter verarbeiten oder nutzen möchtest, eignen sich unterschiedliche Varianten für dich.

Baumblätter-3

Die meisten Baumblätter kannst du ohne Probleme als Tee zu dir nehmen. Die Anwendung ist einfach und köstlich.
(Bildquelle: unsplash.com / Sebastian Sammer)

Baumblätter werden in verschiedensten Arten angeboten:

  • Tee: Viele Baumblätter werden als Tee verkauft. Hier handelt es sich meistens um die reinen Baumblätter, die entweder ganz oder kleingeschnitten als Tee verwendet werden.
  • Kapseln: Baumblätter werden ebenso als Kapseln verkauft. Sie enthalten aus den Blättern gewonnenes (meistens hochdosiertes) Extrakt.
  • Tabletten: Auch Tabletten enthalten Extrakt, welches aus den Blättern gewonnen wird.
  • Blattöl: Die Öle, die aus einigen Baumblättern gewonnen werden, sind meistens zur äußeren Anwendung nutzbar. Hier unterstützen die ätherischen Öle die heilende Wirkung von außen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Baumblätter

Wie kann man Baumblätter trocknen?

Spüle die Blätter als erstes gründlich ab. Breite sie dann aus, sodass sie trocknen können und das Wasser verdunstet. Dann gibt es einige Möglichkeiten:

  • Trocknen der Blätter in der Mikrowelle: je 30 Sekunden mehrere Male in die Mikrowelle, bis sie gedörrt sind
  • Aufhängen im Haus: binde sie in Bündel und häng sie an einem dunklen Ort auf
  • Trocknen der Blätter im Ofen: bei niedrigen Temperaturen bis zu 8 Stunden im Ofen lassen

Wenn die Blätter trocken sind, solltest du sie in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Welche Rezepte gibt es für Baumblätter?

Aus Baumblättern kann man, ebenso wie aus Salat oder Kräutern, verschiedenste Dinge zubereiten. Hier kannst du alles nach deinem Geschmack zubereiten.

Bei der Verarbeitung von Baumblättern solltest du dir immer zu 100% sicher sein, dass du ungiftige Blätter verwendest.

Aus Baumblättern einen Tee zuzubereiten ist nicht sehr anspruchsvoll. Du kannst die getrockneten Blätter einfach mit kochendem Wasser übergießen und den Tee ein paar Minuten ziehen lassen.

View this post on Instagram

Тялото ти говори всяка секунда. Ти умееш ли да го слушаш?🗣👂 Направи едно нещо днес, което ще те накара да се гордееш със себе си. Включи в ежедневието си SUPER ELIXIR 🍵 и тялото ще ти благодари че си го чул🤸‍♀️: ▪︎ 1 киви ▪︎ 1/3 тиквичка ▪︎ 1 лъжица бадемово масло ▪︎ 1 шепа бейби спанак ▪︎ 150мл бадемово мляко ▪︎ 2 лъжички Super Elixir Greens ▪︎ 4кубчета лед Бъди Уелнес от VIEECO.COM💚 . . . . . . . . @vieecobg #vieeco #superelixir #wellness #alkalisinggreens #detox #greensmoothie #energy #superfood #healthy #beauty #glowingskin #fitbody #multivitamin #skincare #recipe #smoothierecipes #power #recovery #breakfast #greenjuice #healthylifestyle #guthealth #beautydrink #instafit #instahealth #love #transformation #alkalinebooster

A post shared by VieEco • Your Wellness Journey (@vieecobg) on

Du kannst aus frischen Baumblättern außerdem Smoothies herstellen. In diesem Video kannst du dir ansehen, was du im Wald sammeln kannst, um es dann im Smoothie zu verarbeiten. Das ist natürlich nur ein Beispiel. Du kannst beliebige Baumblätter hinzufügen.

Weiterführende Literatur

[1] https://baden-wuerttemberg.nabu.de/umwelt-und-leben/umweltbewusst-leben/essen-und-trinken/rezeptenatur/n-z/21241.html

[2] https://www.silkeleopold.de/baumblaetter-essbares-wildgruen-von-oben/

[3] https://www.smarticular.net/baeume-blaetter-essbar-gesund-ahorn-linde/

Bildquelle: Polchoke/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Sandra hat schon früh gemerkt, dass sie sich für alternative Heilmethoden und für die Funktionen des menschlichen Körpers interessiert. Deshalb ist sie Heilpraktikerin geworden. Lange hat sie so vielen Menschen auf natürliche Weise geholfen. Mittlerweile schreibt sie lieber Artikel über diese Thematiken, um Menschen aufklären zu können.