Willkommen bei unserem großen Eisenkrautöl Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Eisenkrautöle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Eisenkrautöl zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Eisenkrautöl kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eisenkraut wird schon seit der Antike als Heil- und Wundmittel gebraucht.
  • Eisenkraut sollte nicht in der Schwangerschaft angewendet werden. Eine Überdosierung von Eisenkraut kann zu Übelkeit und Erbrechen führen.
  • Am wirkungsvollsten ist Eisenkrautöl, dass durch Wasserdampfdestillation gewonnen wurde.

Eisenkrautöl Test: Das Ranking

Platz 1: Ressources Naturelles – Yunnan Eisenkraut ätherisches Öl

Platz 2: Primavera Eisenkraut

Platz 3: Vervaine Eisenkraut Öl

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Eisenkrautöl kaufst

Was ist Eisenkraut?

Das Eisenkraut, auch Zitronenverbene genannt, wurde schon im alten Ägypten als Heilmittel genutzt und hat sich bis heute als Mittel gegen Wunden und Verletzungen bewährt. Sein Name ist der Göttin Isis gewidmet, da ihm besondere Heilkräfte nachgesagt werden. Somit ist es auch unter “Isiskraut” bekannt.

Eisenkraut

Eisenkraut ist ein uraltes Heilmittel und wird auch heute noch vor allem in der alternativen Heilkunde verwendet. (Bildquelle: pixabay.com / armennano)

Da seine  Wirkung bis heute noch nicht vollständig bewiesen ist, findet es in der Schulmedizin kaum eine Anwendung. In der Naturheilkunde wird es jedoch bei Verdauungsstörungen, Nervosität und Erkältung verwendet. Die Pflanze findet sich häufig in der freien Natur an Mauern und Zäunen.

Ansonsten findet das Kraut in vielen Vampirsendungen und Filmen seine Anwendung, da es den Mythos gibt, dass Eisenkraut gegen Vampire wirkt.

Das ätherische Eisenkrautöl wird aus der Eisenkrautpflanze hergestellt. Dabei werden allerdings nur die Blätter verwendet. Das Öl wird heutzutage hauptsächlich zur Aromatherapie und in der Naturheilkunde eingesetzt.

Das wildwachsende Eisenkraut ist ein 2 Meter hoher Strauch mit kleinen weißen Blüten mit einem gelben Punkt in der Mitte.

Wie wird Eisenkrautöl hergestellt?

Eisenkrautöl wird durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Dieses Verfahren ist besonders schonend, um möglichst alle ätherischen Öle aus der Pflanze zu extrahieren.

Bei der Herstellung von Eisenkrautöl werden hauptsächlich die Blätter der Pflanze verwendet. Außerdem wird eine sehr große Menge Pflanzenmaterial benötigt, was sich auch im Preis bemerkbar macht. So werden zur Gewinnung von 100 ml Eisenkrautöl ganze 10 kg Pflanzenmaterial benötigt.

Wie wirkt Eisenkrautöl?

Das Eisenkrautöl wird heutzutage hauptsächlich in der Volksmedizin, Naturheilkunde und Aromatherapie verwendet, wo ihm verschiedene Wirkungen zugeschrieben werden.

In der Aromatherapie wird das Öl mit dem Ziel verwendet, einen anregenden, belebenden und konzentrationsfördernden Effekt zu erzielen.

Körperliche Wirkungen

Das Öl wirkt sehr beruhigend auf den menschlichen Körper, aber fördert auch unsere Konzentrationsfähigkeit. Die enthaltenen Stoffe hemmen Entzündungen und Schmerzen.

Zudem regt Eisenkrautöl das zentrale Nervensystem an. Wenn es dir im Sommer zu warm werden sollte, kannst du einfach zu etwas Eisenkrautöl greifen. Die ätherischen Öle des Eisenkrauts haben eine kühlende Wirkung.

Einige Hebammen nutzen das Öl bei der Geburtseinleitung, da die enthaltenen Stoffe wehenfördernd wirken. Daher solltest du auch während der Schwangerschaft auf Eisenkrautöl verzichten.

Psychische Wirkung

Der Duft des Eisenkrautöls regt besonders unsere Hirnfunktion an, womit die Konzentration gestärkt wird. Viele Studenten machen sich das zunutze um in den langen Vorlesungen die volle konzentration zu bewahren. Außerdem werden Angstzustände und Depressionen durch das Öl ausgeglichen.

Furcht wird gemindert und depressive Verstimmungen werden ausgeglichen, ebenso nervöse Erschöpfungen.

Ansonsten kann man sagen: Wird das Öl niedrig dosiert, so hat das Eisenkrautöl eine beruhigende Wirkung und kann zum Beispiel gegen Stress, Angst oder Schlafprobleme helfen.

Wird das Öl hoch dosiert, so regt es uns an, es fördert die Konzentration und baut uns bei nervöser Erschöpfung neu auf, zudem hilft es bei depressiven Stimmungen.

Eisenkrautöl bei Verdauungsproblemen

Das Eisenkrautöl soll eine sehr beruhigende Wirkung auf unseren Magen haben. Daher wird es auch oft verwendet, um bei Verdauungsproblemen Abhilfe zu schaffen. Durch das Öl wird der Magen angeregt und die Verdauung wird beschleunigt.

Solltest du unter Verdauungsbeschwerden leiden, mische das Öl einfach mit einer Flüssigkeit. Am besten eignet sich dazu Kräuter- oder Kamillentee. Meistens reichen schon 3 bis 4 Tropfen des Öls aus, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Zur äußeren Anwendung kannst einfach etwas Öl auf deinem Bauch verreiben. Dies soll auch eine beruhigende Wirkung auf den Bauch haben. Mische dazu einfach 2 Tropfen Eisenkrautöl mit 50 ml neutralem Öl und massiere das Öl sanft ein.

Eisenkrautöl in der Aromatherapie

In der Aromatherapie wird das Öl auch mit dem Ziel einer beruhigenden Wirkung eingesetzt. Um die Konzentration zu stärken wird es meistens in Duftlampen verwendet.

Bei manchen Personen kann jedoch der Gebrauch einer Duftlampe Kopfschmerzen und Übelkeit auslösen. In jedem Fall solltest du nach der Anwendung gut lüften. Eine genaue Anleitung für die Raumbeduftung findest du weiter unten im Text.

Eisenkrautöl in der Kosmetikindustrie

Der Geruch des Eisenkrautöls ist es, was es so besonders macht für die Kosmetikindustrie. In vielen Cremes und Salben sind Teile von Eisenkraut enthalten.

Wenn du auch die frische Wirkung der Cremes haben möchtest, aber nicht die teure Variante aus dem Drogeriemarkt kaufen willst, kannst du ganz einfach zu Hause eine neutrale Creme mit ein paar Tropfen Eisenkrautöl mischen. Um die Creme weich zu machen, kannst du sie ganz einfach auf mittlerer Stufe erhitzen und dann mit dem Öl vermischen.

Darüber hinaus kannst die das ätherische Öl bei Wellness-Massagen zur Unterstützung nutzen. Auch dazu kannst du neutrales Öl mit ein paar Tropfen Eisenkrautöl mischen.

Eisenkrautöl gegen Wunden

Schon im Mittelalter wurden Wunden unter anderem mit Eisenkraut behandelt. Das Öl hat eine antiseptische Wirkung, wodurch tiefe Wunden geheilt werden können. Damals wurden oft Leute mit Schwertwunden damit behandelt.

Durch die antiseptische Wirkung kannst du das Öl auch gegen Akne verwenden. Mische dazu einfach 2 Tropfen Eisenkrautöl mit 50 ml Olivenöl. Reinige danach deine gründlich Haut und massiere das Öl 5 Minuten in deine Haut ein.

Eisenkrautöl zur Wehenförderung

Die Stoffe im Eisenkrautöl wirken wehendfördernd und so wird das Öl schon seit dem Mittelalter zur Geburtseinleitung verwendet. Auch heute nutzen einige Hebammen die Kraft des Eisenkrauts für die Entbindung. In Kliniken wird das Öl meist in Kombination mit anderen Heilpflanzen verwendet.

Als werdende Mutter solltest du das ätherische Öl jedoch nicht selbst anwenden, um die Geburt einzuleiten, sondern solltest deine Hebamme oder Arzt um Rat fragen.

Nebenwirkungen

Du solltest das Eisenkrautöl nicht bei kleinen Kindern anwenden, da ätherische Öle auch schon in kleinen Mengen, bei Kleinkindern Atemnot oder sogar Atemstillstand auslösen können. Darüber hinaus sollte das Öl nicht bei empfindlicher Haut angewendet werden.

Da es die Haut reizen kann, sollte es nicht unverdünnt auf die Haut aufgetragen werden. Außerdem kann es Reizungen der Schleimhäute, Erbrechen oder Krampfanfälle verursachen. Darauf weist unter anderem das Bundesinstitut für Risikobewertung in seinen “Fragen und Antworten zu ätherischen Ölen”(2008) hin.

Was kostet Eisenkrautöl?

Das ätherische Öl aus Eisenkraut liegt in der mittleren Preisklasse der ätherischen Öle. Es ist nicht gerade günstig aber auch nicht so teuer wie zum Beispiel das reine Melissenöl.

Der Preis lässt sich auf die Herstellung zurückführen, denn es braucht ganze 10 Kilogramm Eisenkrautblätter für die Gewinnung von gerade einmal 100 ml Öl.

Die Preise variieren je nach Hersteller und Größe, jedoch kann man sagen, dass das Öl im Schnitt 15-20 Euro für 5 ml kostet.

Wo kann ich Eisenkrautöl kaufen?

Eisenkrautöle gibt es sowohl in Drogeriemärkten, im Fachhandel und in Kaufhäusern, als auch in vielen Online-Shops zu kaufen. Zusätzlich gibt es auf vielen Bauernmärkten handgefertigte Öle in verschiedenen Arten zu kaufen. Gartenbesitzer können alternativ auch Samen kaufen und die Pflanze im heimischen Garten züchten.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Online-Shops die meisten Öle verkauft:

  • amazon.de
  • apo-rot.de
  • medpex.de

Welche Alternativen gibt es zu Eisenkrautöl?

Jedes der Öle hat gewisse Vorteile, die nicht zu verachten sind. Dennoch scheint das Eisenkrautöl den anderen in vielen Kriterien überlegen zu sein. Nicht ohne Grund gilt das ätherische Öl aus Eisenkraut bereits seit dem Mittelalter als der Naturmediziner bei verschiedensten Krankheiten.

  • Lavendelöl: Lavendel ist wohl eines der beliebtesten ätherischen Öle. Der angenehme Geruch kann vielseitig eingesetzt werden. Außerdem wirkt es beruhigend, krampflösend, antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.

Lavendelöl Test 2019: Die besten Lavendelöle im Vergleich

  • Eukalyptusöl: Eukalyptusöl wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Außerdem zeichnet es sich durch seinen frischen Geruch aus. Ideal zur Raumbeduftung, sowie bei Erkältung.
  • Muskatellersalbei: Das Öl dieser Salbeipflanze wirkt krampflösend, entspannend, beruhigend und aufmunternd zugleich. Es ist besonders geeignet für die Herstellung selbstgemachter Deodorants.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Eisenkrautöl vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Eisenkrautöle gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Produkt zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Inhaltsstoffe
  • Destillation
  • Beschriftung
  • Zum Verzehr geeignet
  • Zur Raumbeduftung geeignet
  • Qualitätssiegel

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Produkt anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Inhaltsstoffe

Vor dem Kauf von Eisenkrautöl solltest du dich genau informieren, um welche Art von Eisenkrautöl es sich handelt. Es sollte sich um 100% reines ätherisches Öl handeln, da es ansonsten sein kann, dass die Öle verdünnt oder mit synthetischen Duftstoffen gemischt wurden.

Achte dabei am besten auf den lateinischen Namen von Eisenkrautöl (Verbena officinalis), denn die Bezeichnung Eisenkraut wird teilweise auch für eine andere Pflanze verwendet, nämlich für das südamerikanische Zitronenkraut (Verbena triphylla).

Zitronenkraut wird zwar auch als ätherisches Öl verwendet, jedoch unterscheiden sich die Heilkräfte der beiden Pflanzen.
Eisenkraut enthält sogenannte Irioidglykoside, sowie Verbenalin, das sekretlösend und entzündungshemmend wirkt.

Weitere Inhaltsstoffe sind: .

  • Aldehyden
  • Citral A und B
  • Limonen,
  • Geraniol
  • 1-8-Cineol
  • Nerol
  • Curcumen
  • Farnesen
  • beta-Caryophyllen
  • a-Terpineol
  • Germacren D

Destillation

Die Wasserdampfdestillation ist die schonendste und effektivste Art das ätherische Öl aus Eisenkraut zu gewinnen. Bei diesem Verfahren werden die Pflanzenteile in ein Gefäß gefüllt, durch das dann Wasserdampf strömt.

Da sich Öl nicht in Wasser löst, wird es vom Dampf mitgerissen und trennt sich beim Abkühlen dann von dem Wasserdampf. Um alle wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten, sollten Pflanzen mit möglichst wenig Druck destilliert werden.

Andere Destillationsarten werden bei Eisenkrautöl eher selten bis garnicht genutzt, da die Wasserdampfdestillation die schonendste und effektivste Destillations-Art ist.

Beschriftung

Bei qualitativ hochwertigen ätherischen Ölen findet man auf dem Beipackzettel oder der Flasche die deutsche oder lateinische Bezeichnung der Pflanze, um so eine Verwechslung mit anderen Pflanzen zu vermeiden.

Außerdem befindet sich auf der Verpackung die sogenannte Chargennummer, mit der man das Öl einem bestimmten Herstellungsvorgang zuordnen kann. Dies ist sinnvoll bei z.B. der Rückverfolgung bei Qualitätsmängeln.

Geeignet zum Kochen

Eisenkrautöl ist zum Verzehr geeignet, jedoch sollte man darauf achten, dass es reines Eisenkrautöl ist. Eisenkraut wird traditionell als Tee bei Blutarmut und Erkältung getrunken. Gib dazu einfach ein paar Tropfen Eisenkrautöl in kochendes Wasser und mische ein gehäuften Löffel Eisenkraut dazu.

Wie auch bei anderen Anwendungen, sollte das Eisenkrautöl auch beim Kochen sparsam verwendet werden. Bei einer Überdosierung kann es sonst zu Übelkeit führen.

Eisenkrautöl als Raumduft

Das Öl kann man aber auch wunderbar zur Beduftung von Räumen verwenden, bevorzugt natürlich von Räumen, in denen viel geistig gearbeitet wird.

Das ätherische Öl eignet sich hervorragend als Raumduft. Achte dazu auf die Freigabe des Herstellers, meist befindet sich dafür ein Hinweis in der Produktbeschreibung.

Um einen einzigartigen Raumduft mit Eisenkrautöl herzustellen brauchst du nur eine Handvoll Zutaten:

  • Eine dekorative Flasche mit 200 – 300 ml Volumen und dichtem Verschluss
  • Ätherisches Öl
  • 80 ml Alkohol (gibt es in der Apotheke)
  • 10 ml Glyzerin (auch günstig in der Apotheke erhältlich)
  • 5 bis 10 Holzstäbchen aus Rattan

Für einen frischen Raumduft mische einfach 20 Tropfen Eisenkrautöl mit den anderen Zutaten, fülle es in die Flasche und stecke die Holzstäbchen hinein.

Der Alkohol ist beim Raumduft das Lösungsmittel für die Duftöle. Das Glycerin wiederum ist ein Trägermittel, das die ätherischen Öle noch stärker an den Alkohol bindet. Gleichzeitig sorgt es so dafür, dass der Alkohol nicht allein verdunstet.

Qualitätssiegel

Wichtig ist auch, dass das Öl mit einem Güte- bzw. Prüfsiegel gekennzeichnet ist, mit dem Produkte aus ökologischem Landbau gekennzeichnet werden.

Dazu gehört zum Beispiel das EU-Bio-Siegel, mit dem es für den Verbraucher einfacher zu erkennen ist, dass das ätherische Öl aus einem kontrollierten Anbau kommt. Diese wertvollen Tipps helfen dir in Zukunft, dich für qualitativ hochwertige ätherische Öle zu entscheiden und diese für deine Gesundheit richtig zu nutzen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Eisenkrautöl

Eisenkraut gegen Vampire

Mythen rund um Eisenkraut und Vampire halten sich bis heute. Schon früher gab es viele Mythen über das Eisenkraut. Das Kraut wurde verwendet, um sich vor Vampiren zu schützen.

Durch Fernsehserien wie zum Beispiel Vampire Diaries wurde dieser Mythos wieder aufgegriffen. Angeblich soll das Kraut den Vampir schwächen sobald es in dessen Blutbahn gelangt. Auch der Kontakt mit der Haut eines Vampires soll starke Verbrennungen hervorrufen.

Einige dieser Mythen haben sich bis heute gehalten, denn es gibt immer noch Menschen, die diverse Rituale praktizieren um sich vor Vampiren zu schützen. In Süddeutschland gibt es sogenannte Kräuterweiber, die ihre Getränke mit Eisenkraut mischen um sich vor möglichen Angriffen zu schützen..

Eisenkraut in der Küche

Eisenkraut hat einen recht bitteren Geschmack und wird daher nur selten in der Küche verwendet. Gelegentlich wird es zum Würzen von deftigen Fleischgerichten verwendet. Am meisten wird das Eisenkraut jedoch als Tee getrunken.

Dafür reichen schon 2 Gramm getrocknetes Eisenkraut, dass du mit heißem Wasser aufgießt. Der Tee sollte dann ca. 7 bis 10 Minuten ziehen und kann dann getrunken werden. Man sollte nicht mehr als drei Tassen Eisenkrauttee pro Tag trinken, da es sonst zu Übelkeit kommen kann.

Wie sollte Eisenkrautöl gelagert werden?

Ätherische Öle sind licht- und temperaturempfindlich. Daher sollte Anisöl dunkel und kühl gelagert werden. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass es keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Eine Lagerung im Kühlschrank ist nicht empfehlenswert, da sich die Struktur von ätherischem Öl bei dauerhafter Kälte verändern kann.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/eisenkraut.htm

[2] https://heilkraeuter.de/lexikon/eisenkr.htm

Bildquelle: 1231rf.com / 93838184

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
21 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Loading...
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von BOTANIKMEISTER.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.