Willkommen bei unserem großen Konjakwurzel Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Konjakwurzel Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Konjakwurzel Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Konjakwurzel Produkte kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Konjakwurzel wurde bereits vor über 3000 Jahren in Asien angebaut und wird unter anderem für die Herstellung von Geleeartigen Nachspeisen oder Glasnudeln verwendet.
  • Besonders beliebt ist dabei die Substanz Glucomannane, die aus der Knolle der Konjakwurzel gewonnen wird. Dabei wird sie gerne als Mittel zum Abnehmen verwendet.
  • Die Konjakwurzel wird zudem für unterschiedliche Zwecke verwendet. Neben dem Abnehmen gehört zum Beispiel Senkung des Cholesterinspiegels oder die Verwendung als Gesichtsschwamm, um das Gesicht zu reinigen.

Konjakwurzel Test: Das Ranking

Platz 1: Abnehmen mit Glucomannan aus der Konjak Wurzel – von Nature Love – 120 Kapseln

Platz 2: Topfruits Konjakmehl Glucomannan (Extrakt), 250g, hohe Quellfähigkeit / 36000 cps – Konjakwurzel getrocknet, gemahlen

Platz 3: Solano Konjaknudel im 10er-Set I Konjak-Spaghetti aus Konjakmehl

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Konjakwurzel kaufst

Die Konjakwurzel wird für mehrere Zwecke verwendet und ist zudem in einer Vielzahl von Produkten enthalten, die dem Verbraucher die unterschiedlichsten Vorteile versprechen.

Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen über das Thema Konjakwurzel aufgeführt, damit du dir ein möglichst genaues Bild darüber machen kannst.

Was ist eine Konjakwurzel?

Bei der Konjakwurzel handelt es sich um eine Wurzel, die seit über 3000 Jahren in Asien angebaut wird. Die Wurzel selbst enthält einige Substanzen, die für den Körper von großer Bedeutung sind.

Zudem ist der berüchtigte Wirkstoff Glucomannane enthalten, welcher besonders bekannt als Mittel zum Abnehmen ist.

Glucomannane erinnert von der chemischen Struktur her an Stärke, da deren Kohlenhydrate ebenfalls stark verzweigt sind. Etwa 40 % der Masse der Wurzel besteht aus dieser Substanz, sofern die Wurzel sich in einem getrockneten Zustand befindet.

Darüber hinaus befindet sich in der Wurzel noch Glucose, das als Energieträger wirkt und zudem vom Körper aufgenommen werden kann.

Knapp fünf bis zehn Prozent der Wurzel besteht ausschließlich aus Protein. Als rein pflanzliche Quelle eignet sich die Wurzel auch hervorragend als Eiweißlieferant für Veganer und Vegetarier.

Weitere Stoffe, die die Konjakwurzel enthält, sind unter anderem Magnesium, Mangan, Kupfer und Kobalt.

Da der Großteil der Wurzel jedoch unverdaulich ist, kann lediglich der kleine Teil mit den gesunden Stoffen verwertet werden.

Der mehrheitliche Rest dient daher als Ballaststoff, sodass er den Verdauungstrakt füllt und Flüssigkeit absorbiert. Zudem sorgt er für ein Völlegefühl.

foco

Wusstest du, dass die Konjakwurzel die Knolle der Teufelszunge ist?

Die Teufelszunge ist in den deutschsprachigen Ländern auch als Tränenbaum bezeichnet.

Konjakwurzel zum Abnehmen – geht das?

Der in der Konjakwurzel enthaltene Stoff Glucomannane ist sowohl kalorienarm, als auch quellend. Aus genau dieser Substanz werden unter anderem auch Shirataki hergestellt.

Das sind spezielle Nudeln, die aus Konjakmehl und Wasser bestehen. Der Kaloriengehalt von Shirataki ist extrem gering und der Geschmack verhält sich neutral.

Allerdings lässt sich der Geschmack ohne große Mühen in zahlreiche Richtungen verändern. Vonnöten sind dafür entsprechende Zutaten wie zum Beispiel Soßen und Gewürze.

Der Vorteil dieser Nudeln besteht darin, dass einerseits ein Völlegefühl herbeigeführt wird, während zudem lediglich wenige Kalorien aufgenommen werden.

Um jedoch den optimalen Effekt zu erreichen, ist eine gesunde Ernährung in Kombination mit viel Bewegung notwendig. Dadurch kann zudem ein möglicher Raubbau am eigenen Körper vorgebeugt werden.

Allerdings sollte darauf geachtet werden, um welches Produkt es sich letztlich handelt. Nicht selten enthalten diese einen geringeren Gehalt an Glucomannane, als angegeben.

Zudem sollte man sich dabei bewusst sein, dass der Schlüssel zum Erfolg im Essverhalten liegt. Dieses hängt jedoch von der jeweiligen Person ab, sodass die Substanz keine langfristige Option darstellt.

Welche gesundheitlichen Aspekte besitzt die Konjakwurzel?

Neben einer möglichen Gewichtsreduktion besitzt die Konjakwurzel noch eine Reihe weiterer Vorteile. So reguliert sie beispielsweise die Verdauung und stärkt die Darmflora.

Grund dafür ist die Unterstützung der erforderlichen Bakterienbildung und -aktivität im Magen-Darm-Bereich.

Darüber hinaus wirkt sich die Wurzel positiv auf den Insulinspiegel und den Fettstoffwechsel aus. In medizinischen Kreisen ist zudem belegt, dass die Konjakwurzel für einen ausgleichenden Effekt der Cholesterinwerte sorgt.

Die Auswirkung auf Krankheiten wie Lungenkrebs oder Hauterkrankungen sind zwar noch nicht genau bekannt, allerdings wurden bereits Tierversuche durchgeführt, die belegen, bei denen sowohl die Bildung von Krebszellen in der Lunge reduziert worden sind, als auch die Heilung von juckenden Hautirritationen beschleunigt worden sind.

Welche Nebenwirkungen von Konjakwurzel sind bekannt?

Bei der Einnahme von Konjakwurzeln wurde bisher festgestellt, dass einige Menschen unter Magenbeschwerden litten. Zudem gab es Berichte von Reizhusten.

Dennoch halten sich die Nebenwirkungen eher in Grenzen. In Deutschland gilt die Wurzel daher auch als Nahrungsergänzungsmittel, sodass sie nicht verschreibungspflichtig ist.

Weitere mögliche Beschwerden sind Verstopfung und Blähungen.

Dennoch sollte darauf geachtet werden, welche Medikamente verwendet werden. Diese könnten durch die Einnahme von Konjakwurzeln negativ beeinflusst werden. Besonders im Fall von Diabetes oder Cholesterinproblemen ist eine Absprache mit dem Arzt sinnvoll.

Was sollte bei der Einnahme von Konjakwurzeln beachtet werden?

Bei der Einnahme von beispielsweise Konjakwurzel Pulver sollte dabei geachtet werden, dass diese mit genügend Wasser begleitet wird. Ohne der Aufnahme von Wasser besteht die Möglichkeit, dass Verdauungsstörungen auftreten.

Grund dafür ist die Tatsache, dass der Darmtrakt große Mengen an Wasser oder einer anderen Flüssigkeit benötigt, um die entsprechende Nahrung, sowie die Konjakwurzel optimal verarbeiten zu können.

Wasser wird aus Flasche in ein Glas geschüttet

Bei der Einnahme von Konjakwurzel solltest du darauf achten, ausreichend Wasser zu trinken. (Bild: pixabay.com / congerdesgin)

Ein weiterer Grund ist die besondere Eigenschaft der Konjakwurzel, große Mengen an Wasser zu binden. Bei zu wenig Wasser besteht die Gefahr, dass Verstopfungen auftreten. Im Extremfall kann es sogar zu einem Darmverschluss kommen.

Ist das Ziel zum Beispiel eine effektive Gewichtsreduzierung, empfiehlt es sich eine besonders kalorienarme Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wasser ist dabei immer-noch die beste Lösung, da ein Kaloriengehalt praktisch nicht vorhanden ist.

Da die Konjakwurzel zudem in großen Mengen aus Ballaststoffen bestehen, wird eine ausreichend eingenommene Flüssigkeit umso wichtiger.

Tabea BöhlerBloggerin

Oft riechen Shirataki-Nudeln fischig, wenn man sie aus der Packung nimmt.

Nach gründlichem Abspülen sollte der Geruch aber verfliegen und die Nudeln nehmen den Geschmack der Soße gut an.

(Quelle: fitforfun.de)

Wie bei allen Ballaststoffen üblich binden auch diese verhältnismäßig große Mengen an Flüssigkeit. Daher ist die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung bei der Einnahme von Konjakwurzel Produkten ohne Flüssigkeit besonders hoch. Diese Art von Verstopfung wird folglich auch Konjakwurzel Verstopfung genannt.

Solange jedoch bei der Einnahme genügend Flüssigkeit zu sich genommen wird, sollten keine derartigen Probleme auftreten.

Was kostet Konjakwurzel?

In nachfolgender Tabelle sind die Preise für Produkte mit Konjakwurzel aufgeführt. Diese variieren je nach Menge, Art und Darreichungsform.

Typ Preis
Kapseln ab 15 €
Pulver ab 12 €

Dabei können die Preise zwischen 9 € und rund 30 € variieren.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 120 Produkte aus der Kategorie Konjakwurzel untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Entscheidung: Welche Arten von Konjakwurzeln gibt es und welche ist die Richtige für dich

Grundsätzlich kann man zwischen vier verschiedenen Typen / Arten von Konjakwurzeln unterscheiden:

  • Kapseln
  • Pulver
  • Reis
  • Nudeln

Worum handelt es sich bei Konjakwurzel Kapseln und worin liegen die Vor- und Nachteile von Konjakwurzel Kapseln?

Bei Konjakwurzel Kapseln handelt es sich um äußerst feines Konjakwurzel Pulver, das sich innerhalb der Kapsel-Hülle befindet.

Die Kapselhülle besteht aus Gelatine, sodass als Vegetarier oder Veganer im Vorfeld geklärt werden sollte, ob diese rein pflanzlicher Herkunft ist oder nicht.

Die Einnahme erfolgt oral und setzt während der Einnahme eine Flüssigkeit als Begleitmittel voraus.

Vorteile
  • Geschmacksneutral
  • Schnelle Einnahme
Nachteile
  • Individuelle Dosierung eingeschränkt möglich

Worum handelt es sich bei Konjakwurzel Pulver und worin liegen die Vor- und Nachteile von Konjakwurzel Pulver?

Die Pulverform ist die natürlichste aller Formen. Das Pulver ist zudem als Mehl verwendbar, weshalb es auch unter dem Namen Konjakmehl bekannt ist.

Damit kann zum Beispiel gebacken werden. Zudem besteht die Möglichkeit, das Pulver in Kombination mit einer Flüssigkeit zu konsumieren.

Vorteile
  • Vielfältig einsetzbar
  • Natürlichste aller Arten
  • Individuelle Dosierung möglich
Nachteile
  • Für unterwegs ungeeignet

Worum handelt es sich bei Konjakwurzel Reis und worin liegen die Vor- und Nachteile von Konjakwurzel Reis?

Konjakwurzel Reis wird mithilfe von Konjakmehl hergestellt. Der Reis besitzt einen äußerst geringen Kaloriengehalt, weshalb sodass es sich hervorragend zum Abnehmen anbietet.

Reisgericht

Aus Konjakwurzel Reis lassen sich viele leckere und äußerst kalorienarme Gerichte zubereiten. (Bild: pixabay.com / takedahrs)

Allerdings ist der Preis im Vergleich zum herkömmlichen Reis ziemlich hoch.

Vorteile
  • Sehr geringer Kaloriengehalt
  • Wie auch andere Reissorten verwendbar
Nachteile
  • Sehr hoher Preis

Worum handelt es sich bei Konjakwurzel Nudeln und worin liegen die Vor- und Nachteile von Konjakwurzel Nudeln?

Konjakwurzel Nudeln bestehen wie schon die Reis-Variante ebenfalls aus Konjakmehl und weisen daher einen entsprechend geringen Kaloriengehalt auf. Wie auch andere Nudelsorten bieten sich Konjakwurzeln für eine Vielzahl von Gerichten an.

Vorteile
  • Äußerst geringer Kaloriengehalt
  • Konjakwurzel Nudeln bieten sich für viele Gerichte an
Nachteile
  • Sehr hoher Preis

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Konjakwurzeln vergleichen und bewerten

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Dosierung
  • Verwendungszweck

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Konjakwurzeln vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Konjakwurzel für dich eignet oder nicht.

Dosierung

Die Dosierung gibt Aufschluss über Stärke der Wirkung im Verhältnis zur eingenommener Menge.

Da die Konjakwurzel neben der Funktion als Ballaststoff eine Reihe natürlicher Substanzen enthält, lautete die Regel; je höher die Dosis, desto besser. Dies gilt speziell für Kapseln.

Kapseln

Die Konjakwurzel Kapseln eignen sich als Nahrungsergänzung und sind rezeptfrei erhältlich. (Bild: pixabay.com / ranys)

Beim Pulver besteht zudem die Möglichkeit, die Dosierung individuell anzupassen. Dasselbe gilt zudem für die Nudel- und Reis-Variante.

Allerdings sollte auch auf eine verlässliche Quelle, bzw. einen verlässlichen Anbieter geachtet werden. Nicht selten werden Produkte angeboten, die eine höhere Dosis angeben, als tatsächlich vorhanden ist.

Verwendungszweck

Je nachdem, für was man Konjakwurzeln verwenden möchte, bieten sich die oben genannten Varianten an. Für Backfreunde zum Beispiel ist Konjakwurzel Pulver eine gute Wahl.

Ferner werden die Vorteile zwischen Konjacwurzel in Pulver- und Kapselform gegenübergestellt und sollen dich bei deiner Entscheidung unterstützen:

Typ; Vorteil/th]
Kapseln geschmacksneutral, unkomplizierte Handhabung
Pulver kann Getränken und Mehl untergemischt werden, als Zutat geeignet

Das Pulver kann dabei in der gewünschten Menge mit einem beliebigen Mehl gemischt und anschließend verwendet werden. Zudem kann das Pulver auch in einem Getränk beigemischt und anschließend getrunken werden.

Kapseln haben hingegen den Vorteil, dass sie geschmacksneutral sind und schnell und unkompliziert mithilfe einer Flüssigkeit oral aufgenommen werden können.

Für Nudel- oder Reisgerichte bieten sich entsprechend Konjakwurzel Reis und Nudeln an.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Konjakwurzel

Die Konjakwurzel gilt seit Tausenden von Jahren in asiatischen Kreisen als bewährtes Mittel für eine bessere Gesundheit. Erst seit wenigen Jahrzehnten interessieren sich immer mehr Wissenschaftler in westlichen Ländern mit der berüchtigten Wurzel.

Im Folgenden findest du noch weitere Informationen über das Thema Konjakwurzel, die dich mit Sicherheit interessieren werden.

Konjakwurzel – Was sagen Studien über das Thema Abnehmen?

Bei einer klinischen Studie wurden gesunde Erwachsene geprüft. Dabei handelte es sich um Freiwillige zwischen 21 und 54 Jahren. Diese wurde über einen Zeitraum von drei Wochen Konjakwurzel Produkte verabreicht. Die tägliche Einnahme von Glucomannan lag von 1,5 g, 3 g und 4,5 g.

Im Rahmen von Stuhlproben wurde überprüft, ob sich die Stuhllage gebessert hat und ob es eine Vermehrung der fäkale Lactobazillus sowie die Bifidobakterien gegeben hat.

Dabei kam heraus, dass eine erhöhte Konzentration die Folge war, welche eine positive Wirkung auf die Verdauungsvorgänge bedeutet.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) empfiehlt für ein erfolgreiches Abnehmen etwa 3 g Konjakpulver als tägliche Basis.

Eine norwegische Studie zufolge soll durch die Einnahme von Konjakpulver der Gewichtsverlust um 0,35 kg höher sein, als im Fall einer Diät oder entsprechender Ernährung.

Damit soll ein Gewichtsverlust von 3,5 kg innerhalb zweieinhalb Monate möglich sein. Dabei sollte zudem eine Diät eingehalten werden, bei dem er tägliche Kalorienhaushalt knapp 1200 kcal betragen soll.

Aufgrund der hohen Effektivität der Wurzel hat die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit(EFSA) erlaubt, dass entsprechende Produkte die folgende Aufschrift tragen dürfen:

„Verminderung des Körpergewichtes, wenn mindestens 3 g Konjakglucomannane täglich in 3 Portionen von jeweils mindestens 1 g mit jeweils 1 bis 2 Glas Wasser jeweils vor einer Mahlzeit durch eine übergewichtige Person eingenommen werden“

Was sagt die Medizin über Glucomannan?

Glucomannan ist auch unter dem Begriff Konjak-Mannan „Voodoo Lily“ oder „devil’s tongue“ bekannt. Dabei handelt es sich um einen wasserlöslichen Ballaststoff, welcher, wie bereits erwähnt, aus der Konjakwurzel gewonnen wird.

In Asien wurde die Substanz bereits seit knapp 1500 Jahren in der Küche als eine Art Verdickungsmittel verwendet.

Interessanterweise fand selbst die Lebensmittelindustrie Interesse daran. So wird bereits seit mehreren Jahren Glucomannan zum Verdicken, sowie Gelieren verwendet. Darüber hinaus werden damit Glasnudeln und Kekse hergestellt.

Darüber hinaus fand man heraus, dass hochviskoses Glucomannan in Keksen mit einer Dosierung von 700 mg die drei Hauptrisikofaktoren für KHK, Koronare Herzkrankheit, (CHD Coronary heart disease) und die Stoffwechselkontrolle verbessert.

Zudem stellte sich bei der Studie der American Society for Clinical Nutrition heraus, dass sowohl der Blutzucker verbessert werden kann. Dasselbe gilt übrigens für weitere Risikofaktoren für KHK bei Diabetes Typ 2.

Folgende Angaben wurden zur Wirkung von Glucomannan von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) im Rahmen der Health-Claims-Verordnung 2010 veröffentlicht:

„Verminderung des Körpergewichtes, wenn mindestens 3 g täglich in 3 Portionen von jeweils mindestens 1 g mit jeweils 1−2 Glas Wasser jeweils vor einer Mahlzeit durch eine übergewichtige Person eingenommen wird.“

foco

Wusstest du, dass Shirataki-Nudel in Amerika auch als „Miracle-Noodles“ bezeichnet werden?

Den Namen haben sie der geringen Kalorienanzahl zu verdanken.

Eine weitere Besonderheit von Glucomannan ist seine Fähigkeit, bis zu dem 17-fachen des Eigenvolumens an Wasser zu binden.

Damit quellt die eingenommene Nahrung schneller auf und das Sättigungsgefühl hält entsprechend lange an. Darüber hinaus ist eine gesunde Darmreinigung die Folge. Experten wie der österreichische Darmspezialist Franz Xaver Mayr sehen in der Darmeinreinigung eine wichtige Maßnahme für ein gesundes Leben.

Welche Konjakwurzel-Rezepte gibt es?

Die Konjakwurzel lässt sich für zahlreiche Rezepte verwenden. Wie bereits erwähnt, sind besonders Konjakwurzel Reis und Konjakwurzel Nudeln bekannt.

Damit lassen sich eine Vielzahl von Gerichten bereitstellen. Das Konjakmehl kann zudem zum Backen verwendet werden.

Erdbeer Schokoladen Smoothie

Für das Rezept werden folgende Zutaten benötigt:

  • 400 Gramm Reis, der aus Konjakmehl besteht
  • 100 ml Milch
  • 30 Gramm Erdbeeren
  • Ein paar Minzeblätter
  • 200 Gramm Schokolade

Als Erstes sollte der Reis unter kaltem Wasser ausgewaschen werden. Danach muss er abgetropft werden lassen.

Die Schokolade muss nun erwärmt werden und anschließend in einem kleinen Topf abgelegt werden. Nun wird die (erwärmte) Milch darauf gegossen.

Die Schokoladenmischung wird dann samt Erdbeeren und Reis in einen Mixer gegeben und fein püriert.

Der Smoothie kann dann getrunken werden, sollte jedoch zu sehr erkaltet werden lassen.

Konjakwurzel Pasta mit Avocado und Ricotta

Für das Gericht werden folgende Zutaten benötigt:

  • 2 Avocados
  • Eine Packung Ricotta Frischkäse
  • 400 Gramm Konjakwurzel Nudeln
  • Petersilie
  • Geriebener Parmesankäse
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Becher Sahne

Die Nudeln können getrost nach der Anleitung der Packung verarbeitet werden. Wichtig ist, dass sie unter kaltem Wasser in einem Sieb gewaschen werden.

Danach wird der Ricotta Käse mit dem Avocado vermischt, welche zuvor mit einer Gabel zerdrückt werden muss.

Anschließend wird die Sahne dazugegeben, während Salz und Pfeffer das Profil abrunden.

Die Petersilie muss zerhackt werden und wird danach unter der Masse gemengt.

Danach wird die Masse mit den Nudeln zusammengetan.

Das Gericht sollte anschließend zwei Stunden stehengelassen werden. Zum Schluss kann je nach Belieben der Parmesan noch darüber gestreut werden.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.konjakwurzel.org/wirkung/

[2] https://medizin-aspekte.de/67186-die-konjakwurzel-der-heimliche-star-aus-suedostasien/

[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Glucomannane

Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
34 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,35 von 5
Loading...