Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

27Analysierte Produkte

60Stunden investiert

15Studien recherchiert

232Kommentare gesammelt

Olivenöl ist ein Fett, das aus der Olive (Olea europaea; Familie Oleaceae) gewonnen wird, einer traditionellen Baumart des Mittelmeerraums. Die Frucht enthält etwa 80 % Öl, und dieser Gehalt steigt auf 95 %, wenn die Oliven bald nach der Ernte gepresst werden. Es wird häufig in der Küche verwendet, sei es zum Braten oder als Salatdressing. Zu den gesundheitlichen Vorteilen gehören die Senkung des Blutdrucks, die Reduzierung des LDL-Cholesterins, die Vorbeugung von Herzkrankheiten und möglicherweise die Bekämpfung bestimmter Krebsarten.




Olivenöl: Bestseller und aktuelle Angebote

Olivenöl: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Das perfekte Öl

Dieses Öl ist die perfekte Ergänzung für jede Mahlzeit. Es ist mehrfach ausgezeichnet und eignet sich für Salate, zum Kochen und Braten. Das Design des Kanisters kann im Laufe der Zeit variieren, aber das Produkt im Inneren ist immer von gleich hoher Qualität.

Bestes Olivenöl

Dies ist das beste Olivenöl, das du je probieren wirst. Es wird aus den besten Oliven hergestellt und mit einem Kaltextraktionsverfahren extrahiert, um den natürlichen Geschmack zu bewahren. Dieses preisgekrönte Olivenöl wurde bei internationalen Wettbewerben mit höchsten Auszeichnungen bedacht. Es ist 100% natürlich, ohne Zusatz von Aromen oder Konservierungsstoffen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Olivenöl gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Olivenöl. Das gebräuchlichste ist das Native Olivenöl Extra, das einen fruchtigen Geschmack und ein fruchtiges Aroma hat und einen niedrigen Säuregehalt (0,8 % oder weniger) aufweist. Es ist das hochwertigste Olivenöl, das du kaufen kannst, aber es eignet sich möglicherweise nicht zum Kochen bei hohen Temperaturen, da sein Rauchpunkt in der Regel bei 375 Grad liegt. Wenn du mit deinem EVOO kochen willst, solltest du nach einem suchen, auf dessen Etikett „Pure“ steht – das bedeutet, dass bei der Verarbeitung keine Chemikalien verwendet wurden und es eine höhere Hitzetoleranz hat als andere Sorten wie Bio oder kaltgepresst (bei denen bei der Extraktion chemische Lösungsmittel verwendet werden). Du kannst auch extra natives Olivenöl aus verschiedenen Regionen wie Italien, Griechenland oder Spanien kaufen; jedes hat seinen eigenen, einzigartigen Geschmack, also probiere sie alle.

Olivenöl ist ein Fruchtsaft und als solcher sollte es nach den gleichen Maßstäben beurteilt werden wie andere Früchte. Die besten Olivenöle werden aus frischen Oliven hergestellt, die auf dem Höhepunkt ihrer Reife gepflückt, innerhalb weniger Stunden nach der Ernte (oder sogar noch während der Ernte) gepresst und in sauberen Behältern gelagert werden, die möglichst wenig Licht oder Hitze ausgesetzt sind. Qualitativ hochwertiges natives Olivenöl extra ist nicht nur frei von Mängeln, die auf eine schlechte Verarbeitung zurückzuführen sind, sondern weist auch bestimmte positive Eigenschaften auf: eine ansprechende Farbe, ein fruchtiges Aroma, einen vollmundigen Geschmack ohne Bitterkeit oder Schärfe, eine geschmeidige Textur auf der Zunge ohne übermäßige Viskosität oder Brüchigkeit und einen hohen Gehalt an Polyphenolen und Antioxidantien, die bei regelmäßigem Verzehr für die menschliche Gesundheit von Vorteil sind.

Wer sollte ein Olivenöl verwenden?

Olivenöl ist eine gute Wahl für alle, die ihre Haut und ihr Haar gesund erhalten wollen. Es ist auch gut für Menschen mit empfindlicher oder trockener Haut, da es hilft, die Feuchtigkeit im Körper zu halten.

Nach welchen Kriterien solltest du ein Olivenöl kaufen?

Das Wichtigste ist, ein qualitativ gutes Olivenöl zu kaufen. Es sollte aus den besten Oliven hergestellt und auf die richtige Weise verarbeitet werden, sonst hat es keinerlei gesundheitliche Vorteile.

Der Unterschied zwischen nativem Olivenöl extra und reinem Olivenöl ist der Säuregehalt. Dieser kann mit einem Labortest gemessen werden, aber auch ein Blick auf das Etikett reicht aus, um ihn festzustellen. Wenn auf einer Olivenölflasche „Natives Olivenöl Extra“ steht, bedeutet das, dass es weniger als 0,8 % Säuregehalt hat (je niedriger die Zahl, desto besser). Alles, was als „reines Olivenöl“ oder einfach als „Olivenöl“ gekennzeichnet ist, hat mehr als 2 %.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Olivenöls?

Vorteile

Olivenöl ist eine gute Quelle für einfach ungesättigte Fette, die nachweislich das LDL-Cholesterin (schlechtes Cholesterin) senken und das HDL-Cholesterin (gutes Cholesterin) erhöhen. Außerdem enthält es Antioxidantien, die entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Nachteile

Olivenöl ist nicht so stabil wie andere Öle und kann schnell ranzig werden. Außerdem hat es einen niedrigen Rauchpunkt, weshalb es sich nicht zum Braten oder Anbraten bei hohen Temperaturen eignet.

Kaufberatung: Was du zum Thema Olivenöl wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Terra Creta
  • Jordan Olivenöl
  • Knolive

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Olivenöl-Produkt in unserem Test kostet rund Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Olivenöl-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Terra Creta, welches bis heute insgesamt 3822-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Terra Creta mit derzeit 5.0/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte