rote Hefe
Zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Rote Hefe, Roter Reis oder fermentierter Reis – wenn du nach einem natürlichen Mittel zur Senkung des Cholesterinspiegels suchst, bist du bestimmt schon auf Rote Hefe Produkte gestoßen. Aber was genau ist Rote Hefe eigentlich und wie wirkt sie?

In unserem umfangreichen Rote Hefe Produkt Test 2021 beantworten wir dir alle Fragen rund um das Thema Rote Hefe. Wir stellen dir nicht nur verschiedene Produktarten vor, sondern klären dich auch ausführlich über mögliche Wirkungen und Nebenwirkungen auf.




Das Wichtigste in Kürze

  • Rote Hefe wird auch Roter Reis oder fermentierter Reis genannt. Sie ist das Produkt, das durch das Fermentieren von Reis entsteht. Der Reis wird dafür mit dem Schimmelpilz monascus purpureus angereichert.
  • Als Nahrungsergänzungsmittel sind Rote Hefe Produkte als Kapseln oder Tabletten erhältlich. Sie können eine ähnliche Wirkung wie das Arzneimittel Lovastatin haben und so unter anderem cholesterinsenkend wirken.
  • Obwohl Rote Hefe als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich ist, sollte seine Wirkung nicht unterschätzt werden. Da Rote Hefe Produkte Nebenwirkungen wie Statine haben können, ist die Einnahme nicht ganz unbedenklich.

Rote Hefe Produkte Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Rote Hefe Kapseln

Die Rote Hefe Kapseln von Fairvital enthalten 4,5 mg Monakolin K pro Kapsel. Eine Packung enthält 120 Kapseln, wobei die empfohlene Tagesdosis eine Kapsel pro Tag beträgt. Somit reicht diese Packung für insgesamt 4 Monate. Darüber hinaus ist das Produkt vegan.

Solltest du Rote Hefe Kapseln bevorzugen und außerdem auf eine vegane Ernährung achten, können wir dir dieses Produkt empfehlen.

Die besten Rote Hefe Tabletten

Die Rote Hefe Tabletten von Fairvital enthalten 60 Tabletten pro Packung. Eine Tablette enthält 4,5 mg Monakolin K und die empfohlene Tagesdosis beträgt eine Tablette. Somit enthält eine Packung genug Tabletten für 2 Monate. Zudem sind die Tabletten für Veganer geeignet und gluten- sowie laktosefrei.

Solltest du Rote Hefe Tabletten bevorzugen, die zudem auch noch vegan sind, können wir dir dieses Produkt empfehlen.

Das beste hochdosierte Rote Hefe Produkt

Die Rote Hefe Kapseln von BioProphyl enthalten 5 mg Monakolin K pro Kapsel. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei einer Kapsel pro Tag. Eine Packung des Produktes enthält 90 Kapseln und reicht somit für 3 Monate. Zudem sind die Kapseln vegan.

Solltest du nach einem hochdosierten Rote Hefe Produkt suchen, können wir dir dieses empfehlen. Mit 5 mg Monakolin K überschreitet es dennoch nicht die zulässige Tagesdosis für Nahrungsergänzungsmittel.

Kauf- und Bewertungskriterien für rote Hefe Produkte

Rote Hefe Produkten unterscheiden sich in einigen Punkten voneinander. Einige dieser Merkmale sind:

Mithilfe verschiedener Kriterien kannst du die unterschiedlichen Rote Hefe Produkte miteinander vergleichen. So kannst du das für dich passende Produkt leichter auswählen.

Darreichungsform

Üblicherweise werden Rote Hefe Produkte in Form von Tabletten und Kapseln angeboten. Wie sich diese beiden Formen voneinander unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie bieten, erfährst du noch. Die Darreichung als Pulver oder Flüssigkeit ist bei Rote Hefe Produkten eher unüblich.

Dosierung

Beim Kauf solltest du auf die enthaltene Menge des Wirkstoffs Monakolin K achten. Die Produkte weisen eine unterschiedlich hohe Dosierung auf. Eine Überdosierung kann zum Teil schwere Nebenwirkungen mit sich bringen.

Grundsätzlich dürfen Nahrungsergänzungsmittel aus Roter Hefe eine Tagesdosis von bis zu 5 mg Monakolin K enthalten.

Alles darüber hinaus wird in Deutschland als zulassungspflichtiges Arzneimittel eingestuft. Wie Rote Hefe zu dosieren ist und was genau du hierbei beachten solltest, verraten wir dir im weiteren Verlauf des Artikels.

Haltbarkeit

Insbesondere, wenn du dir einen Vorrat an Rote Hefe Produkten anlegen möchtest, solltest du auf die Haltbarkeit der Produkte achten. Das gilt aber auch hinsichtlich verschiedener Packungsgrößen. Sowohl Kapseln als auch Tabletten sind bei der richtigen Lagerung meist lange haltbar.

Packungsgröße

Roter Reis Produkte sind sowohl als Tabletten, als auch als Kapseln in unterschiedlicher Menge erhältlich. Welche Menge für dich infrage kommt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Je nach empfohlener Dosierung oder Haltbarkeit der Produkte sind verschiedene Packungsgrößen sinnvoll.

Die Packungsgrößen reichen hier von Packungen mit 60 Einheiten bis 240 Einheiten.

Auch wenn du dir einen Vorrat an Rote Hefe Produkten anlegen willst, spielt die enthaltene Menge der Kapseln oder Tabletten eine Rolle.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema rote Hefe ausführlich beantwortet

Du fragst dich was Rote Hefe eigentlich ist und wie sie wirkt? Das beantworten wir dir hier! Außerdem erhältst du noch weitere wichtige Informationen rund um das Thema Rote Hefe.

Was ist rote Hefe und wie wirkt sie?

Rote Hefe ist das Produkt aus fermentiertem Reis. Hierbei wird gewöhnlicher Reis mit einem Schimmelpilz, dem monascus purpureus, angereichert. Durch diesen Prozess erhält der Reis nicht nur seine rote Farbe. Hierbei entstehen auch die Wirkungsstoffe, wie z. B. verschiedene Monakoline. So auch das Monakolin K.

rote Hefe-1

Der Schimmelpilz monascus purpureus verleiht dem Reis seine rote Farbe.
(Bildquelle: Pixabay / Jan Kosmowski)

Monakolin K ähnelt in seiner Form Statin Medikamenten, wie Lovastatin. (2, 3) Statine werden allgemein zur Behandlung eines erhöhten Cholesterinspiegels verschrieben. (4)

Rote Hefe Produkte könnten positive Wirkungen bei folgenden Krankheiten haben bzw. sich positiv auf folgende Faktoren auswirken:

  • Cholesterinspiegel: Rote Hefe könnte den Cholesterinspiegel senken. Das in Rote Hefe enthaltene Monakolin K kann dazu beitragen den Cholesterinwert zu senken. Sowohl der LDL-Wert als auch der Triglyceridwert konnten durch die Behandlung mit Roter Hefe gesenkt werden. (3, 8)
  • Herzgesundheit: Rote Hefe Produkte könnten zur Erhaltung der Herzgesundheit beitragen. (7) Durch einen zu hohen Cholesterinspiegel können die Arterien verkalken. Dies kann sich negativ auf das Herz auswirken. Resultieren könnte dies in einem Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das in Rote Hefe enthaltene Monakolin K kann cholesterinsenkend wirken. (1)
  • Metabolisches Syndrom: Rote Hefe könnte sich positiv auf Symptome des Metabolischen Syndroms auswirken. Das Metabolische Syndrom ist ein Oberbegriff für verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Diese gehen mit Symptomen, wie starkem Übergewicht, erhöhtem Blutzuckerspiegel, erhöhtem Blutdruck sowie einem gestörtem Fettstoffwechsel, einher. Rote Hefe könnte dazu beitragen den Blutdruck und Blutzuckerspiegel zu senken. (4, 12, 14)
  • Krebs: Ob Rote Hefe Produkte gegen Tumorbildung bei Menschen helfen können, ist noch nicht ausreichend erforscht. Lediglich die Wirkung auf Tumore bei Mäusen wurde studiert. Mit Prostatakrebs infizierten Mäusen wurden mit Rote Hefe Reis behandelt. Hierbei konnte beobachtet werden, dass die Tumorbildung reduziert werden konnte. (11)

In der traditionellen chinesischen Medizin wird Rote Hefe schon seit Jahren bei Herz-Kreislauf-Beschwerden und Magen-Darm-Erkrankungen verwendet.

Wann und für wen ist die Einnahme von rote Hefe Produkten sinnvoll?

Da Rote Hefe Produkte besitzen eine ähnliche Wirkung wie Statine. (2, 3) Daher können auch sie sich positiv auf den Cholesterinwert im Blut auswirken. (1, 3) Menschen mit einem erhöhten Cholesterinspiegel könnten Rote Hefe Produkte als Alternative für cholesterinsenkende Mittel, wie z. B. Lovastatin, einnehmen.

Auch für Menschen, die allergisch auf Statine reagieren, könnten Rote Hefe Produkte eine Alternative darstellen. (4) Dabei sollte Rote Hefe allerdings nicht vorbeugend eingenommen werden.

In der chinesischen Medizin werden Rote Hefe Produkte u. a. zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Problemen verwendet. So könnten auch Menschen mit metabolischem Syndrom davon profitieren. (4)

Zwar sind Rote Hefe Produkte als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich, dennoch sollte ihre Wirkung nicht unterschätzt werden.

Ob und inwiefern die Einnahme von Rote Hefe Produkten für dich sinnvoll ist, solltest du vorher mit deinem Arzt besprechen. Dies gilt insbesondere, wenn du noch andere cholesterinsekende Mittel einnimmst oder an einer Lebererkrankung leidest.

Was kosten rote Hefe Produkte?

Rote Hefe Produkte kannst du meist zu einem erschwinglichen Preis kaufen. Die durchschnittlichen Preise liegen hier bei ca. 15 bis 65 Euro. Je nach Packungsgröße und Darreichungsform können diese schwanken.

Entscheidend sollte aber nicht nur der Preis, sondern vor allen Dingen die Qualität sein. Da es hier um deine Gesundheit geht, solltest du auf ein qualitativ hochwertiges Produkt achten. Minderwertige Produkte könnten Schimmelpilzgifte, wie z. B. Citrinin, enthalten. (7)

Wo kann ich rote Hefe Produkte kaufen?

Rote Hefe Produkte sind als Nahrungsergänzungsmittel und als Arzneimittel erhältlich. Deswegen kannst du sie sowohl in der Apotheke, als auch online kaufen. Auch Versandapotheken bieten Rote Hefe Produkte an.

Du kannst Rote Hefe Produkte u. a. hier kaufen:

  • Apotheke
  • amazon.de
  • vitafy.de
  • medpex.de

Achte darauf, dass du qualitativ hochwertige Produkte kaufst.

Welche Arten von rote Hefe Produkten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Rote Hefe Produkte. Diese unterscheiden sich zumeist in der Darreichungsform. In der nachfolgenden Übersicht möchten wir dir die unterschiedlichen Produktarten genauer erläutern.

Darreichungsform Beschreibung
Rote Hefe Tabletten Hierbei wird der Wirkstoff zu einer festen Form verpresst. Tabletten sind kleiner und lassen sich besser schlucken. Auch sind sie teilbar und so bis zu einem gewissen Grad dosierbar. Dafür können sie geschmacks- und geruchsintensiver sein.
Rote Hefe Kapseln Hierbei befindet sich der Wirkstoff in einer Kapselhülle, die diesen z. B. auch vor UV-Licht schützen kann. Die Hülle besteht oft aus Gelatine. Es gibt mittlerweile aber auch vegane Kapseln. Zwar sind Kapseln meist größer, dafür verhindert die Kapselhülle starken Geruch und Geschmack.

Während Rote Hefe Tabletten meist kleiner sind, ist der Geruch und Geschmack bei Kapseln weniger intensiv. Tablette lassen sich jedoch durch ihre Größe meist leichter schlucken.

Wie sind rote Hefe Produkte zu dosieren?

Hinsichtlich der Dosierung solltest du dich an die empfohlene Tagesdosis des Herstellers halten. Meistens beträgt diese eine Einheit pro Tag. Dies kann z. B. eine Tablette oder Kapsel meinen. Natürlich solltest du auch darauf achten, wie viel Monakolin K in der jeweiligen Dosis enthalten ist.

Die Überdosierung kann zum Teil schwere Nebenwirkungen mit sich bringen. (10) Daher solltest du vor der Einnahme auf jeden Fall Rücksprache mit deinem Arzt halten. Dieser kann dir sagen, welche Menge Monakolin K du benötigst.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von rote Hefe Produkten auftreten?

Bei der Einnahme von Rote Hefe Produkten können die gleichen Nebenwirkungen wie bei Statinen auftreten. (5) Deshalb solltest du darauf achten, dass du Rote Hefe Produkte nicht mit anderen cholesterinsenkenden Mitteln einnimmst.

Hierbei könnte die Wirkung verstärkt werden und sich somit negativ auswirken. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten könnten auftreten.

Einige Nebenwirkungen, die auftreten könnten sind z. B.:

  • Muskelschmerzen/Muskelverlust (10)
  • Magen-Darm-Beschwerden (5)
  • Veränderungen der Haut
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Durchfall
  • schlechte Leberwerte, Leberschäden (5)

Solltest du an einer Lebererkrankung leiden, solltest du keine Rote Hefe Produkte einnehmen. Über die Einnahme während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit ist noch zu wenig bekannt, als dass diese als unbedenklich gilt.

Welche Alternativen gibt es zu rote Hefe Produkten?

Das Hauptmerkmal Roter Hefe Produkte ist seine cholesterinsenkende Wirkung. Es gibt einige pflanzliche Alternativen hierzu. Solltest du dich also gegen Einnahme von Rote Hefe Produkten entscheiden, hast du u. a. folgende Möglichkeiten.

Nahrungsergänzungsmittel Beschreibung
Bergamotte Bergamotte ist eine Zitrusfrucht, welche in Tabletten- oder Kapselform auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich ist. Die Wirkungsstoffe sind denen der cholesterinsenkenden Statine ähnlich. Bergamotte könnte den Cholesterinwert positiv beeinflussen. Bergamotte kann das schlechte LDL-Cholesterin sowie die Triglyceride (Blutfettwerte) senken. (4, 6)
Flohsamen Flohsamen sollten zusammen mit viel Wasser aufgenommen werden bzw. damit verdünnt werden. Das Wasser wird vom natürlichen Schleim des Samens aufgenommen und die Samen quellen auf. Dieser Schleim kann sich positiv auf die Darmaktivitäten auswirken. Flohsamen können die Gallenflüssigkeit senken und so durch damit verbundene Prozesse in der Leber den Cholesterinwert senken. (9)
Artischocke Artischocken schmecken nicht nur gut, sie können sich auch positiv auf den Cholesterinspiegel auswirken. Einerseits kann der Inhaltsstoff Cynarin die Leber aktivieren. Die Leberaktivitäten wirken sich auf bestimmte Prozesse der Galle aus. Die Galle wiederum ist unter anderem auch für den Cholesterinabbau verantwortlich. Andererseits kann der Inhalttstoff Luteolin die Cholesterinproduktion hemmen. (8)

Wie du siehst, gibt es also auch andere pflanzliche Möglichkeiten deinen Cholesterinspiegel zu senken. Informiere dich auch hier über die Dosierung und mögliche Nebenwirkungen.

Bildquelle: Hendra Su / 123rf

Einzelnachweise (14)

1. Cicero AFG, Fogacci F, Banach M. Red Yeast Rice for Hypercholesterolemia. Methodist Debakey Cardiovasc J. 2019 Jul-Sep;15(3):192-199. doi: 10.14797/mdcj-15-3-192. PMID: 31687098; PMCID: PMC6822657.
Quelle

2. Ong YC, Aziz Z. Systematic review of red yeast rice compared with simvastatin in dyslipidaemia. J Clin Pharm Ther. 2016 Apr;41(2):170-9. doi: 10.1111/jcpt.12374. Epub 2016 Mar 9. PMID: 26956355.
Quelle

3. Gerards MC, Terlou RJ, Yu H, Koks CH, Gerdes VE. Traditional Chinese lipid-lowering agent red yeast rice results in significant LDL reduction but safety is uncertain - a systematic review and meta-analysis. Atherosclerosis. 2015 Jun;240(2):415-23. doi: 10.1016/j.atherosclerosis.2015.04.004. Epub 2015 Apr 12. PMID: 25897793.
Quelle

4. Banach M, Patti AM, Giglio RV, Cicero AFG, Atanasov AG, Bajraktari G, Bruckert E, Descamps O, Djuric DM, Ezhov M, Fras Z, von Haehling S, Katsiki N, Langlois M, Latkovskis G, Mancini GBJ, Mikhailidis DP, Mitchenko O, Moriarty PM, Muntner P, Nikolic D, Panagiotakos DB, Paragh G, Paulweber B, Pella D, Pitsavos C, Reiner Ž, Rosano GMC, Rosenson RS, Rysz J, Sahebkar A, Serban MC, Vinereanu D, Vrablík M, Watts GF, Wong ND, Rizzo M; International Lipid Expert Panel (ILEP). The Role of Nutraceuticals in Statin Intolerant Patients. J Am Coll Cardiol. 2018 Jul 3;72(1):96-118. doi: 10.1016/j.jacc.2018.04.040. PMID: 29957236.
Quelle

5. Farkouh A, Baumgärtel C. Mini-review: medication safety of red yeast rice products. Int J Gen Med. 2019 Apr 30;12:167-171. doi: 10.2147/IJGM.S202446. PMID: 31118742; PMCID: PMC6500871.
Quelle

6. Nauman MC, Johnson JJ. Clinical application of bergamot (Citrus bergamia) for reducing high cholesterol and cardiovascular disease markers. Integr Food Nutr Metab. 2019 Mar;6(2):10.15761/IFNM.1000249. doi: 10.15761/IFNM.1000249. Epub 2019 Feb 28. PMID: 31057945; PMCID: PMC6497409.
Quelle

7. Banach M, Bruckert E, Descamps OS, Ellegård L, Ezhov M, Föger B, Fras Z, Kovanen PT, Latkovskis G, März W, Panagiotakos DB, Paragh G, Pella D, Pirillo A, Poli A, Reiner Ž, Silbernagel G, Viigimaa M, Vrablík M, Catapano AL. The role of red yeast rice (RYR) supplementation in plasma cholesterol control: A review and expert opinion. Atheroscler Suppl. 2019 Dec;39:e1-e8. doi: 10.1016/j.atherosclerosissup.2019.08.023. Epub 2019 Aug 17. PMID: 31451336.
Quelle

8. Rondanelli M, Castellazzi AM, Riva A, Allegrini P, Faliva MA, Peroni G, Naso M, Nichetti M, Tagliacarne C, Valsecchi C, Fazia T, Perna S, Graziano F, Grassi M, Bernardinelli L. Natural Killer Response and Lipo-Metabolic Profile in Adults with Low HDL-Cholesterol and Mild Hypercholesterolemia: Beneficial Effects of Artichoke Leaf Extract Supplementation. Evid Based Complement Alternat Med. 2019 Jan 6;2019:2069701. doi: 10.1155/2019/2069701. PMID: 30723511; PMCID: PMC6339758.
Quelle

9. Fernandez ML, Ruiz LR, Conde AK, Sun DM, Erickson SK, McNamara DJ. Psyllium reduces plasma LDL in guinea pigs by altering hepatic cholesterol homeostasis. J Lipid Res. 1995 May;36(5):1128-38. PMID: 7658161.
Quelle

10. Klimek M, Wang S, Ogunkanmi A. Safety and efficacy of red yeast rice (Monascus purpureus) as an alternative therapy for hyperlipidemia. P T. 2009 Jun;34(6):313-27. PMID: 19572049; PMCID: PMC2697909.
Quelle

11. Hong MY, Henning S, Moro A, Seeram NP, Zhang Y, Heber D. Chinese red yeast rice inhibition of prostate tumor growth in SCID mice. Cancer Prev Res (Phila). 2011 Apr;4(4):608-15. doi: 10.1158/1940-6207.CAPR-10-0219. Epub 2011 Jan 28. PMID: 21278313; PMCID: PMC3384743.
Quelle

12. Mazza A, Lenti S, Schiavon L, Di Giacomo E, Tomasi M, Manunta R, Torin G, Townsend DM, Rubello D. Effect of Monacolin K and COQ10 supplementation in hypertensive and hypercholesterolemic subjects with metabolic syndrome. Biomed Pharmacother. 2018 Sep;105:992-996. doi: 10.1016/j.biopha.2018.06.076. Epub 2018 Jun 19. PMID: 30021394; PMCID: PMC6361161.
Quelle

13. Shamim S, Al Badarin FJ, DiNicolantonio JJ, Lavie CJ, O'Keefe JH. Red yeast rice for dysipidemia. Mo Med. 2013 Jul-Aug;110(4):349-54. PMID: 24003656; PMCID: PMC6179893.
Quelle

14. Zhu B, Qi F, Wu J, Yin G, Hua J, Zhang Q, Qin L. Red Yeast Rice: A Systematic Review of the Traditional Uses, Chemistry, Pharmacology, and Quality Control of an Important Chinese Folk Medicine. Front Pharmacol. 2019 Dec 2;10:1449. doi: 10.3389/fphar.2019.01449. PMID: 31849687; PMCID: PMC6901015.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Untersuchung
Cicero AFG, Fogacci F, Banach M. Red Yeast Rice for Hypercholesterolemia. Methodist Debakey Cardiovasc J. 2019 Jul-Sep;15(3):192-199. doi: 10.14797/mdcj-15-3-192. PMID: 31687098; PMCID: PMC6822657.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Ong YC, Aziz Z. Systematic review of red yeast rice compared with simvastatin in dyslipidaemia. J Clin Pharm Ther. 2016 Apr;41(2):170-9. doi: 10.1111/jcpt.12374. Epub 2016 Mar 9. PMID: 26956355.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Gerards MC, Terlou RJ, Yu H, Koks CH, Gerdes VE. Traditional Chinese lipid-lowering agent red yeast rice results in significant LDL reduction but safety is uncertain - a systematic review and meta-analysis. Atherosclerosis. 2015 Jun;240(2):415-23. doi: 10.1016/j.atherosclerosis.2015.04.004. Epub 2015 Apr 12. PMID: 25897793.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Banach M, Patti AM, Giglio RV, Cicero AFG, Atanasov AG, Bajraktari G, Bruckert E, Descamps O, Djuric DM, Ezhov M, Fras Z, von Haehling S, Katsiki N, Langlois M, Latkovskis G, Mancini GBJ, Mikhailidis DP, Mitchenko O, Moriarty PM, Muntner P, Nikolic D, Panagiotakos DB, Paragh G, Paulweber B, Pella D, Pitsavos C, Reiner Ž, Rosano GMC, Rosenson RS, Rysz J, Sahebkar A, Serban MC, Vinereanu D, Vrablík M, Watts GF, Wong ND, Rizzo M; International Lipid Expert Panel (ILEP). The Role of Nutraceuticals in Statin Intolerant Patients. J Am Coll Cardiol. 2018 Jul 3;72(1):96-118. doi: 10.1016/j.jacc.2018.04.040. PMID: 29957236.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Farkouh A, Baumgärtel C. Mini-review: medication safety of red yeast rice products. Int J Gen Med. 2019 Apr 30;12:167-171. doi: 10.2147/IJGM.S202446. PMID: 31118742; PMCID: PMC6500871.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Nauman MC, Johnson JJ. Clinical application of bergamot (Citrus bergamia) for reducing high cholesterol and cardiovascular disease markers. Integr Food Nutr Metab. 2019 Mar;6(2):10.15761/IFNM.1000249. doi: 10.15761/IFNM.1000249. Epub 2019 Feb 28. PMID: 31057945; PMCID: PMC6497409.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Banach M, Bruckert E, Descamps OS, Ellegård L, Ezhov M, Föger B, Fras Z, Kovanen PT, Latkovskis G, März W, Panagiotakos DB, Paragh G, Pella D, Pirillo A, Poli A, Reiner Ž, Silbernagel G, Viigimaa M, Vrablík M, Catapano AL. The role of red yeast rice (RYR) supplementation in plasma cholesterol control: A review and expert opinion. Atheroscler Suppl. 2019 Dec;39:e1-e8. doi: 10.1016/j.atherosclerosissup.2019.08.023. Epub 2019 Aug 17. PMID: 31451336.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Rondanelli M, Castellazzi AM, Riva A, Allegrini P, Faliva MA, Peroni G, Naso M, Nichetti M, Tagliacarne C, Valsecchi C, Fazia T, Perna S, Graziano F, Grassi M, Bernardinelli L. Natural Killer Response and Lipo-Metabolic Profile in Adults with Low HDL-Cholesterol and Mild Hypercholesterolemia: Beneficial Effects of Artichoke Leaf Extract Supplementation. Evid Based Complement Alternat Med. 2019 Jan 6;2019:2069701. doi: 10.1155/2019/2069701. PMID: 30723511; PMCID: PMC6339758.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Fernandez ML, Ruiz LR, Conde AK, Sun DM, Erickson SK, McNamara DJ. Psyllium reduces plasma LDL in guinea pigs by altering hepatic cholesterol homeostasis. J Lipid Res. 1995 May;36(5):1128-38. PMID: 7658161.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Klimek M, Wang S, Ogunkanmi A. Safety and efficacy of red yeast rice (Monascus purpureus) as an alternative therapy for hyperlipidemia. P T. 2009 Jun;34(6):313-27. PMID: 19572049; PMCID: PMC2697909.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Hong MY, Henning S, Moro A, Seeram NP, Zhang Y, Heber D. Chinese red yeast rice inhibition of prostate tumor growth in SCID mice. Cancer Prev Res (Phila). 2011 Apr;4(4):608-15. doi: 10.1158/1940-6207.CAPR-10-0219. Epub 2011 Jan 28. PMID: 21278313; PMCID: PMC3384743.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Mazza A, Lenti S, Schiavon L, Di Giacomo E, Tomasi M, Manunta R, Torin G, Townsend DM, Rubello D. Effect of Monacolin K and COQ10 supplementation in hypertensive and hypercholesterolemic subjects with metabolic syndrome. Biomed Pharmacother. 2018 Sep;105:992-996. doi: 10.1016/j.biopha.2018.06.076. Epub 2018 Jun 19. PMID: 30021394; PMCID: PMC6361161.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Shamim S, Al Badarin FJ, DiNicolantonio JJ, Lavie CJ, O'Keefe JH. Red yeast rice for dysipidemia. Mo Med. 2013 Jul-Aug;110(4):349-54. PMID: 24003656; PMCID: PMC6179893.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlich Untersuchung
Zhu B, Qi F, Wu J, Yin G, Hua J, Zhang Q, Qin L. Red Yeast Rice: A Systematic Review of the Traditional Uses, Chemistry, Pharmacology, and Quality Control of an Important Chinese Folk Medicine. Front Pharmacol. 2019 Dec 2;10:1449. doi: 10.3389/fphar.2019.01449. PMID: 31849687; PMCID: PMC6901015.
Gehe zur Quelle
Testberichte