Willkommen bei unserem großem Schlafbeere Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schlafbeere-Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Schlafbeere-Mittel zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Schlafbeere-Produkt kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schlafbeere, auch oft Ashwangandha genannt, kommt aus dem Ayurveda und hat dort einen sehr hohen Stellenwert in der Medizin.
  • In der EU ist die Schlafbeere bisher nur als Nahrungsergänzungsmittel (KSM-66) auf dem Markt erhältlich.
  • Die Schlafbeere gibt es als Kapseln, Pulver oder als Tee und wirkt schlaffördernd und stressreduzierend.

Schlafbeere Test: Das Ranking

Platz 1: Ashwagandha Kapseln (Bio, 150 Stück), min. 5% Withanolide, 500mg je Kapsel

Die Ashwagandha Kapseln von Biotiva enthalten mindestens 5% Withanolide. Sie sind vegan, ohne Zusatzstoffe und tragen das Biosiegel. Außerdem sind sie laktose- und glutenfrei. Der Verkäufer rät an, dreimal täglich je eine Kapsel zum Essen mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen.

Das Ashwagandha-Extrakt wird aus den Wurzeln gewonnen, die aus Wildsammlungen in Indien stammen. Bei regelmäßiger Einnahme wird von positiven Erfahrungen im Hinblick auf Schlafstörungen und Stresszustände berichtet.

Platz 2: Bio Ashwagandha Pulver (250g) vom Achterhof

Das Ashwagandha Pulver vom Achterhof besteht zu 100% aus der indisichen Wurzel. Das Pulver stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und ist bio-zertifiziert.

Der Withanolie-Gehalt liegt bei 5% und der Hersteller empfiehlt, 1-2 mal täglich einen Teelöffel in Smoothies, Säften oder anderen Getränken einzurühren. Auch bei diesem Produkt berichten Konsumenten von positiven schlaffördernden Effekten.

Platz 3:  Ashwagandha Kapseln (600mg), reines Naturprodukt

Die Kapseln enthalten 3-5% Withanolide. Der genaue Anteil ist abhängig von Witterung und Erntezeit. Der Verkäufer rät an, täglich 2-4 Kapseln mit Flüssigkeit einzunehmen. Das Produkt hat das USDA-Zertifikat, was einer Bio-Zertifizierung ähnlich ist.

Die Ashwagandha-Kapseln helfen bei Stress und fördern die Entspannung. Eine Packung enthält 120 Kapseln und hat somit ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Schlafbeere Produkt kaufst

Was ist die Schlafbeere?

Die Schlafbeere hat sich erst in den letzten Jahren in der westlichen Medizin als bekanntes Heilmittel etabliert.

In der Ayurveda-Medizin hat die Schlafbeere jedoch schon seit Jahrzehnten einen sehr hohen Stellenwert. Vor allem in Afrika, Indien und Pakistan ist die Pflanze ein wichtiger Bestandteil.

Die Pflanze der Schlafbeere sieht äußerlich fast genauso aus wie die Physalis. (Bildquelle: pixabay.de / Capri23auto)

Die Schlafbeere hat viele Namen: Winterkirsche (Withania somnifera), Indischer Ginseng oder Ashwagandha, das Sanskrit ist und so viel wie „Der Geruch des Pferdes“ bedeutet. Wie du dir nun vielleicht schon denken kannst, riecht die Schlafbeere nicht sehr gut. Aber dafür hat sie andere Vorteile.

Welche Wirkung hat die Schlafbeere?

In der ayurvedischen Medizin gilt die Schlafbeere als wirksames Mittel für viele verschiedene Krankheiten und Probleme. Hierzulande wird die Schlafbeere als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft.

Die Extrakte der Schlafbeere werden vor allem bei Schlafstörungen benutzt, doch auch bei Nervosität, Angst, Entzündungen und in stressigen Situationen soll sie Abhilfe schaffen. Sie wird sogar zur Steigerung der Libido eingesetzt. Ein richtiges Allround-Talent!

Die Wirkstoffe der Schlafbeere sind verschiedene Alkaloide und Withanolide. Es gibt verschiedene wissenschaftliche Studien zur Schlafbeere, jedoch ist das Thema noch nicht erschöpfend erforscht. Festgestellt wurde allerdings, dass Ashwagandha zur inneren Ruhe beiträgt. Im Ayurveda spricht man davon, dass Ruhe und Klarheit des Geistes gefördert werden.

Zum besseren Verständnis haben wir dir noch ein Video über die Wirkungen von Ashwagandha herausgesucht.

Für wen eignet sich die Schlafbeere?

Prinzipiell eignet sich die Schlafbeere aufgrund ihrer guten Verträglichkeit für jeden.

In der Schwangerschaft und während der Stillzeit wird jedoch von einer Einnahme abgeraten. Auch Kinder unter 12 Jahren sollten das Mittel nicht zu sich nehmen.

Da der Schlafbeere eine angstlösende Wirkung zugesprochen wird, wird sie auch als Antidepressivum eingesetzt.

Hier sollte aber auf jeden Fall mit dem Arzt Rücksprache gehalten werden!

Des Weiteren gibt es Vermutungen, dass es zu Wechselwirkungen kommen kann, beispielsweise mit Medikamenten für Diabetiker/innen, für die Schilddrüse, Schlafmitteln oder Prostatamittel.

Richtige Anwendung und Dosierung des Ashwagandha-Extrakts

Die empfohlene Dosierung liegt bei etwa 300 – 500 mg Wurzelextrakt pro Tag. Dabei sollte es zu keinen Nebenwirkungen kommen. Etwaige Nebenwirkungen bei höheren Mengen können Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall sein.

Wie bereits erwähnt, ist die Schlafbeere meist gut verträglich. Allerdings handelt es sich bei der Schlafbeere um eine Pflanze und wie bei jeder Pflanze kann es zu Unverträglichkeiten kommen. Am besten du fängst also erstmal mit einer niedrigen Dosierung an, um die Verträglichkeit zu testen.

Was kosten Schlafbeere-Produkte?

Schlafbeere Kapseln und Pulver sind bereits ab ca. 10 € erhältlich. Die meisten Produkte befinden sich aber zwischen 15 € und 20 €. Teils können die Preise jedoch bis auf rund 70 € steigen.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 105 Produkte aus der Kategorie Schlafbeere untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

Je nach Produkt der Schlafbeere, können die Preise ebenfalls etwas variieren.

Typ Preisspanne
Kapseln 15 € – 35 €
Pulver 10 € – 35 €

Wo kann ich Schlafbeere kaufen?

Die Schlafbeere wird in der EU nur als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Oft trägt sie den Herstellernamen KSM-66. Diese Nahrungsergänzungsmittel enthalten dann Extrakte der Pflanze. Nur in der Schweiz ist sie bisher als Arzneimittel zugelassen.

Ashwagandha gibt es bei verschiedenen Anbietern im Internet, aber auch bei DM oder in Apotheken wirst du fündig. Ansonsten findet man die Pflanze auch oft in indischen Kräutershops.

Welche Alternativen gibt es zur Schlafbeere?

Die Schlafbeere ist nicht das einzige Produkt auf dem Markt, das gegen Müdigkeit hilft und bei Stress Abhilfe verschafft. Im Folgenden zeigen wir dir drei Alternativen, die eine Ähnlichkeit zur Schlafbeere aufweisen.

Alternative Beschreibung
Ginseng Steigert die körpereigene Abwehr gegen Stress, steigert Lernvermögen und Gedächtnisleistung, gegen Müdigkeit
Borstige Taigawurzel Regt das Immunsystem an, hilft bei Stress, Erschöpfung und Konzentrationsstörungen
Rhodiola Reduziert Stresssymptome, verhilft zu erholsamen Schlaf, verbessert Konzentrationsvermögen

Entscheidung: Welche Arten von Schlafbeeren gibt es und welche ist die richtige für dich?

Die Schlafbeere gibt es in verschiedenen Formen und Varianten: Kapseln, Pulver oder sogar Tee. Ashwagandha-Kapseln sind wohl am weitesten verbreitet. Die meisten Kapseln enthalten ca. 300 mg Extrakt und zeigen somit die größte Wirkung.

Die Schlafbeere wird aber auch in Pulverform angeboten. Dieses kann man in Säfte, Smoothies oder andere Getränke einrühren. Empfohlen wird zweimal am Tag einen Teelöffel zu sich zu nehmen.

Für alle Teeliebhaber gibt es Ashwagandha auch als Tee. Das Produkt einfach kurz mit Wasser aufkochen und ca. fünf Minuten ziehen lassen.

Der Nachteil ist jedoch, dass bei einem Tee, der aus den Ashwagandha-Wurzeln besteht, der bittere Beigeschmack sehr extrem ist. Du kannst ihn aber mit Honig etwas versüßen!

Mit etwas Honig im Tee schmeckt die Schlafbeere nicht ganz so bitter. Außerdem kannst du den Tee anstelle von Wasser mit Milch aufgießen. (Bildquelle: pixabay.de / mareefe)

Welches Produkt für dich das Richtige ist, hängt von deinen persönlichen Präferenzen ab. Die meisten entscheiden sich für Kapseln oder Pulver, deshalb zeigen wir dir im Folgenden kurz die Vor- und Nachteile der beiden Varianten auf.

Was sind Schlafbeere-Kapseln und was sind die Vor- und Nachteile ?

Die Kapseln mit dem Schlafbeere-Extrakt haben den großen Vorteil, dass sie keinen bitteren Beigeschmack haben. Außerdem ist die richtige Dosierung gleich vorgegeben, du musst dir also keine Gedanken darüber machen, zu viel Extrakt einzunehmen. Andererseits kann es aber natürlich vorkommen, dass du die Dosierung ändern möchtest. Hier würde sich dann eher das Pulver anbieten, das du beliebig anpassen kannst.

Ein weiterer wichtiger Vorteil der Kapseln ist, dass du sie sehr leicht erwerben kannst. Sie sind natürlich im Internet, aber auch in manchen Drogerien (zum Beispiel im DM) oder in der Apotheke erhältlich. Das Schlafbeere-Pulver hingegen ist hauptsächlich online verfügbar.

Vorteile
  • Kein Beigeschmack
  • Hohe Wirksamkeit
  • Richtige Dosierung bereits vorgegeben
  • Weit verbreitet (z.B. auch in der Drogerie)
Nachteile
  • Etwas teurer als Pulver
  • Kapseln sind oft schwerer einzunehmen als ein Pulver

Was ist Schlafbeere-Pulver und was sind die Vor- und Nachteile ?

Der Vorteil eines Pulvers liegt darin, dass es erstens etwas günstiger ist als Kapseln und zweitens für manche Menschen einfach leichter einzunehmen ist. Der größte Nachteil des Pulvers ist wohl der bittere Beigeschmack, den man erhält.

Allerdings rührt man das Pulver in Säfte, Smoothies oder andere Getränke ein, dann finden manche den Geschmack nicht mehr so störend.

Vorteile
  • Etwas günstiger als Kapseln
  • Dosierung kann man bei Bedarf auf eigene Bedürfnisse anpassen
  • Vor allem im Internet erhältlich
Nachteile
  • Bitterer Beigeschmack
  • Nicht in der Drogerie erhältlich

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schlafbeere Produkte vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Schlafbeere-Produkte entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Schlafbeere miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Withanolide-Gehalt
  • Inhaltsstoffe
  • Bio-Siegel
  • Geschmack

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Withanolide-Gehalt

Der Withanolide-Gehalt sollte möglichst hoch sein, um die beste Wirkung zu erzielen. Eine Ausnahme bildet allerdings das Whitanolid Withaferin A, welches so gering wie möglich sein soll, da es zellschädigend sein kann.

Der Withanolide-Gehalt sollte mindestens 3-5% haben. Je höher, desto besser.

Inhaltsstoffe

Das Ashwagandha-Produkt sollte ausschließlich aus der Wurzel erstellt worden sein und nicht von den Blättern. Fast alle Studien, die es bisher zu diesem gibt, haben sich ausschließlich mit den Wurzeln beschäftigt.

Allgemein enthält die Schlafbeere viele Alkaloide und Withanolide. Die gesundheitlichen Wirkungen gehen aber vor allem auf die Withanolide zurück.

Bio-Siegel

Das musst du natürlich für dich selbst entscheiden, ob du ein Produkt mit oder ohne Bio-Siegel erwerben möchtest. Es gibt jedoch viele Schlafbeere-Produkte auf dem Markt, die bio-zertifiziert sind.

Geschmack

Der Geschmack der Schlafbeere ist sehr bitter. Ashwagandha bedeutet nicht ohne Grund Der Geruch des Pferdes. Allerdings gibt es das Pulver zum Beispiel mit einer Physalis-Geschmacksrichtung oder man arbeitet es in einen Smoothie ein.

Solltest du den Tee bevorzugen, so kannst du den bitteren Geschmack mit etwas Honig verringern oder du ersetzt das heiße Wasser einfach mit Milch.

Wenn du dich aber Kapseln entscheidest, brauchst du dir über den Geschmack keine Gedanken machen. Dort ist der bittere Beigeschmack kaum zu merken.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schlafbeere

Wie lange dauert es, bis die Wirkung eintritt?

Eine positive Wirkung bei Schlafstörungen setzt relativ kurzfristig ein.

Allerdings ist die Schlafbeere ein Produkt, das langfristig eingenommen wird, um eine stressreduzierende Wirkung zu erzielen.

Wann nimmst du die Schlafbeere am besten ein?

Am besten nimmst du Ashwagandha eine Stunde vor einer Mahlzeit oder zwei Stunden danach ein. Prinzipiell kann Ashwagandha aber zu jedem Zeitpunkt eingenommen werden. Wenn dein Ziel ist, deinen Schlaf zu verbessern, dann ist es am besten, du nimmst deine täglich Dosis abends, bevor du ins Bett gehst.

Eine regelmäßige Einnahme von Ashwagandha wirkt schlaffördernd. Am besten du nimmst deine tägliche Dosis immer, bevor du ins Bett gehst. (Bildquelle: pixabay.de / Claudio_Scott)

Möchtest du aber zum Beispiel deine Ausdauer oder deine Muskelkraft fördern, so ist es am besten, die Schlafbeere ca. eine Stunde vor deinem Training zu nehmen.

Dies liegt daran, dass Sport für den Körper Stress bedeutet und Ashwagandha stressreduzierend wirkt.

Wichtig ist es vor allem, dass du Ashwagandha regelmäßig einnimmst, um eine positive Wirkung zu erzielen!

Falls du noch mehr darüber wissen möchtest, wann du Ashwagandha am besten für welchen Zweck einnimmst, haben wir dir noch ein informatives Video hierzu rausgesucht.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.ashwagandha-infos.de/

[2]https://www.food-monitor.de/2016/10/ashwagandha-ein-superfood-im-portrait/

[3]https://meine-natur.info/heilpflanze/ashwagandha-schlafbeere/

Bild: 123rf.com / martinak

Warum kannst du mir vertrauen?

Sandra Abt
Sandra hat schon früh gemerkt, dass sie sich für alternative Heilmethoden und für die Funktionen des menschlichen Körpers interessiert. Deshalb ist sie Heilpraktikerin geworden. Lange hat sie so vielen Menschen auf natürliche Weise geholfen. Mittlerweile schreibt sie lieber Artikel über diese Thematiken, um Menschen aufklären zu können.