Willkommen bei unserem großen Vitamin D Präparate Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vitamin D Präparate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Vitamin D Präparat zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Vitamin D Präparat kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin D Präparate eignen sich um einen Vitamin D Mangel und dessen negative Konsequenzen zu vermeiden.
  • Für Knochengesundheit, Vorbeugung von Osteoporose und für die Muskelkraft ist das „Sonnenvitamin“ essentiell.
  • Besonders in den Wintermonaten steigt das Risiko für einen Vitamin D Mangel.

Vitamin D Präparate Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Vitamin D Tabletten

Die Tabletten sind verhältnismäßig günstig und haben ein Netto-Gewicht von 60 g. Die Kunden sind vor allem von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Laut Hersteller sind die Tabletten mit 1000 i. E. hochdosiert. Der Vorrat würde demnach für über 1 Jahr ausreichen. Des Weiteren gibt der Hersteller an, die Tabletten seien Laborgeprüft und ohne unerwünschte Zusätze.

Die besten Vitamin D Tropfen

Diese Tropfen gehören zu den teureren Präparaten. Die Verbindung mit dem Vitamin K2 erleichtert jedoch die Verwertung von Kalzium. Der Hersteller gibt an die Tropfen seien ohne Zusatzstoffe und zudem unabhängig laborgeprüft. Außerdem seien die Rohstoffe von Premiumqualität.

Die Kunden finden den Geschmack angenehm und die Einnahme einfach. Außerdem sind sie von der Qualität und der einfachen Dosierung durch die Pipette begeistert.

Die besten Vitamin D Softgel-Kapseln

Der Preis dieser Kapseln ist durchschnittlich und mit einer Dosierung von 1000 i.E. hochdosiert. Die Menge reicht laut Hersteller für 1 Jahr aus.

Laut der Kunden sind die Kapseln leicht zu schlucken und geruchsneutral. Das Vitamin D wird in Sonnenblumenöl aufgelöst und ist daher für Allergiker geeignet. Allerdings ist dieses Vitamin D Präparat nicht vegan, durch die Gelatine in der Kapselhülle.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Vitamin D Präparat kaufst

Für was sind Vitamin D Präparate eigentlich gut?

Vitamin D stärkt beispielsweise sowohl die Knochen, als auch die Zähne.

Eine gesunde Knochenstruktur brauchen Calcium und hier spielt das Vitamin D eine entscheidende Rolle.

View this post on Instagram

Vitamin D Mangel kann besonders in den kalten und trüben Wintermonaten die Ursache für ein schwaches Immunsystem, Erschöpfung und eine schlechte Stimmung oder sogar Depressionen sein. Viele Menschen fühlen sich besonders in der kalten Jahreszeit oft müde, schlapp und energielos. Sie sind oft krank, nehmen jede mögliche Erkältung mit und haben schlechte Stimmung bis hin zu schweren Depressionen. #Energie #Erschöpfung #gesundheit #Krämpfe #Labortest #Laborwert #Müdigkeit #Osteoporose #Schlafstörungen #Stress #VitaminDDepression #VitaminDMangel #VitaminDPräparate #VitaminDTest #VitaminD3 https://www.jetzt-informieren.online/1699/vitamin-d-mangel-beachten-nicht-nur-in-den-wintermonaten

A post shared by Wolfgang Mertinkat (@mertinkat) on

Es unterstützt die Calcium-Aufnahme ins Blut und fördert die Einlagerung von Calciumphosphat in den Knochen. Doch auch für die Muskelkraft ist das Vitamin sehr wichtig.

Somit kann ein Mangel an Vitamin D eine Knochenerweichung begünstigen oder auch eine Osteoporose zur Folge haben.

Über weitere Effekte von Vitamin D streitet sich die Wissenschaft. So deuten manche Studien darauf hin, dass Vitamin D wichtig für die Herz-Kreislauf-Gesundheit sein könnte.

Auch zu einer Senkung des Risikos an Diabetes oder manchen Krebsarten zu erkranken, könnte Vitamin D beitragen.

Jedoch konnten diese Auswirkungen in anderen Untersuchungen nicht nachgewiesen werden. Bei einem vorliegendem Vitamin D Mangel können Vitamin D Präparate also wesentlich zur Gesundheit beitragen.

Für wen eignen sich Vitamin D Präparate?

Vitamin D Präparate als Nahrungsergänzungsmittel eigenen sich für bestimmte Personengruppen, bei denen eine unzureichende Versorgung nachgewiesen werden kann.

Für Menschen der folgenden Risikogruppen, könnte daher eine Einnahme von Vitamin D Präparaten zusätzlich zur Nahrung sinnvoll sein:

Risikogruppe Begründung
Senioren Eigenproduktion des Vitamins lässt nach, sinkende Mobilität und weniger Aufenthalt in der direkten Sonnenstrahlung
Dunklere Hautfarbe hoher Melaningehalt hält die UVB-Strahlung stärker ab
Wenig bis kaum der Sonne ausgesetzt (z.B. Verschleierung) Sonnenstrahlung erreicht die Haut nicht ausreichend
Säuglinge Sollten noch nicht der Sonnenstrahlung ausgesetzt werden, geringer Vitamin-D-Gehalt in der Muttermilch

Da im Alter die Eigenproduktion des Vitamins nachlässt, gehören Menschen ab 70 zu einer der Risikogruppen.

Später könnte auch die sinkende Mobilität und geringeres Aufenthalten in der direkten Sonneneinstrahlung einen Einfluss haben. Besonders Frauen sind häufiger von einem Vitamin D Mangel betroffen als Männer.

Auch bei Menschen mit dunklerer Hautfarbe könnte es dazu kommen, dass nicht ausreichend Vitamin D produziert wird. Der hohe Melaningehalt in der Haut hält die UVB-Strahlung stärker ab.

Für Menschen, welche ihre Haut kaum der direkten Sonnenstrahlung aussetzen, zum Beispiel durch Verschleierung oder eine starke Sonnenallergie, besteht auch ein Risiko.

Senioren und Kinder unter 2 Jahren gehören zu den Risikogruppen für einen Vitamin D Mangel. (Bildquelle: unsplash.com / Paolo Bendandi)

Säuglinge sollten noch nicht der Sonnenstrahlung ausgesetzt werden und da der Vitamin-D-Gehalt in der Muttermilch nur gering ist, verschreiben Kinderärzte im Rahmen der allgemeinen Vorsorge ein passendes Arzneimittel.

Für Kinder ab 2 Jahren wird aktuell von einer generellen zusätzlichen Einnahme von Vitamin D abgeraten (außer wenn Risikofaktoren vorliegen).

Wie erkenne ich einen Vitamin D Mangel?

Der Körper kann das Vitamin selbst produzieren, in Mittel- und Nordeuropa ist die Sonnenstrahlung allerdings meist zu schwach.

Typische Symptome von Knochenschwäche durch Vitamin D Mangel sind beispielsweise Muskelschwäche und Knochenschmerzen. Dies erhöht das Risiko an Osteoporose zu erkranken.

Erste Symptome können jedoch schon viel früher eintreten. Erste Anzeichen könnten unspezifisch sein, wie:

  • Häufige Infekte
  • Schlechte Wundheilung
  • Allgemeine Müdigkeit
  • Schlafprobleme
  • nachlassende körperlich und geistige Leistungsfähigkeit
  • Chronisch schlechte Stimmung
  • Knochen- und Rückenschmerzen
  • Depressionen

Wir haben hier ein passendes Video für dich herausgesucht, welches die typischen Symptome noch einmal beschreibt:

Bei Kindern kann ein Mangel zu einer Rachitis führen, welche zu einer Verformung der Knochen oder auch des Schädels führen kann. Dennoch sollte vor einer zusätzlichen Verabreichung von Vitamin D Präparaten der Kinderarzt zu Rat gezogen werden.

Was kosten Vitamin D Präparate?

Grundsätzlich kannst du beim Kauf mit Ausgaben in einer Spanne von 5 – 20€ rechnen, allerdings fällt die Größe des Inhalts sehr unterschiedlich aus.

Dies verursacht eine größere Preisspanne wenn man den Inhalt anpasst. Unsere Recherche hat hauptsächlich diese Preisspannen bei den verschiedenen Präparaten aufgezeigt:

Typ Preisspanne
Tabletten ca. 10 – 20 € / 100 g
Kapseln ca. 6 – 20 € / 100 g
Tropfen ca. 20 – 50 € / 100 ml

Es gibt immer mal wieder Produkte, welche im Preis nach oben Ausschlagen wenn man es pro 100 g oder 100 ml berechnet.

Auf den ersten Blick ähnelt sich der Preis also bei allen Produkten, aber du solltest auch auf Dosierung und Inhalt achten. Wie lange du damit auskommst hängt schließlich davon ab wie viele Tropfen, Kapseln oder Tabletten du täglich einnehmen solltest.

Eine Übernahme durch die Krankenkasse ist nur in bestimmten Fällen vorgesehen, denn damit die Kasse die Kosten trägt muss eine bestimmte Erkrankung vorliegen, welche von einem Arzt festgestellt wurde. Dieser sollte sodann ein Kassenrezept ausstellen.

Wo kann ich Vitamin D Präparate kaufen?

Rezeptfreie Vitamin D Präparate kannst du sowohl in diversen Drogeriemärkten kaufen, als auch in Apotheken und teilweise sogar im Supermarkt.

Die gängigsten Shops sind beispielsweise:

  • amazon.de
  • DM
  • Rossmann
  • Apotheke
  • mycare.de

Doch auch in Shops für Nahrungsergänzungsmittel oder Fitnessbedarf wirst du fündig werden.

Welche Nebenwirkungen kann die Einnahme von Vitamin D Präparaten mit sich bringen?

Nebenwirkungen treten nur bei einer Überdosierung von Vitamin D auf. Experten empfehlen daher nicht mehr als 100 Mikrogramm (= 4000 i.E.) zu sich zu nehmen – einschließlich der Aufnahme durch Lebensmittel.

Solang du die vom Hersteller genannte Dosierung also nicht überschreitest, kann dir nichts passieren. Du solltest jedoch darauf achten, kein deutlich überdosiertes Produkt im Internet zu kaufen.

Kommt es zu einer Überdosierung könnten folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit

In extremen Fällen sogar:

  • Nierenverkalkung
  • Nierensteine

Die Verbraucherzentrale empfiehlt die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln mit einem Arzt abzusprechen, um den Bedarf zu klären und auch potenzielle Wechselwirkungen mit Medikamenten (z.B. bei Herzglykosiden).

Welche Alternativen gibt es zum Vitamin D Präparat?

Ein sehr großer Teil der Vitamin D Versorgung wird durch die Eigenproduktion des Körpers bei Sonnenstrahlung auf der Haut gebildet. Also kannst du alternativ darauf achten, dich regelmäßig und ausreichend in der Sonne aufzuhalten.

Aber Achtung: die Bildung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Breitengrad, die Jahres- und Tageszeit sowie dem jeweiligen Hauttypen.

Allgemein empfiehlt die deutsche Gesellschaft für Ernährung im Sommer (März bis Oktober) Gesicht, Arme und Hände unbedeckt und ohne Sonnenschutz von der Sonne bestrahlen zulassen. Dabei reichen 2 bis 3 mal pro Woche 10 bis 25 Minuten aus, dennoch solltest du darauf achten keinen Sonnenbrand zu bekommen und bei längerem Aufenthalt einen Sonnenschutz aufzutragen.

Entscheidung: Welche Arten von Vitamin D Präparaten gibt es und welches ist das richtige für dich?

Wenn du dich also dafür entschieden hast Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, kannst du dich zwischen 3 verschiedenen Formen der Darreichung von Vitamin D Präparaten entscheiden:

  • Tabletten
  • Kapseln
  • Tropfen

Im Folgenden haben wir dir die Vor- und Nachteile der verschiedenen Darreichungsformen aufgezeigt. Je nachdem was du bevorzugst, kannst du dein passendes Nahrungsergänzungsmittel wählen.

Was zeichnet Vitamin D Tabletten aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Hast du Schwierigkeiten Präparate zu schlucken, bieten sich Tabletten an, da diese in Wasser aufgelöst werden können.

Da das Vitamin D fettlöslich ist, enthalten die meisten Tabletten Fette, sodass der Körper das Vitamin auch aufnehmen kann. Dennoch enthalten Tabletten meist auch viele unnötige Zusatzstoffe, welche die Aufnahme stören können.

Vorteile
  • Können im Wasser aufgelöst werden
  • Länger haltbar
  • Günstiger
Nachteile
  • Unnötige Zusatzstoffe
  • Aufnahme abgeschwächt

Was zeichnet Vitamin D Kapseln aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Kapseln sind nichts für Menschen mit Schwierigkeiten beim Schlucken, allerdings praktisch für unterwegs. Außerdem kann das Vitamin D besser vom Körper aufgenommen werde, da es sich bereits in Öl aufgelöst in der Kapsel befindet.

Allerdings eignen sich die meisten Kapseln nicht für Veganer, da diese meist mit Hilfe von tierischen Stoffen hergestellt werden.

Vorteile
  • Praktisch für Unterwegs
  • Bessere Aufnahme vom Körper
  • Kaum Zusatzstoffe
Nachteile
  • Nicht vegan, da meist Gelatine enthalten
  • geringere Haltbarkeit
  • Nicht geeignet wenn Schluckschwierigkeiten

Was zeichnet Vitamin D Tropfen aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Diese Form des Präparates enthält meist keine Zusatzstoffe und ist bereits in Öl gelöst. Daher wird das Vitamin D sehr gut vom Körper aufgenommen.

Allerdings musst du die Tropfen selbst dosieren und sie gelten als die teurere Variante.

Vorteile
  • Meist keine Zusatzstoffe
  • in Öl gelöst
  • Sehr gut aufgenommen vom Körper
Nachteile
  • Muss selbst dosiert werden
  • Teurer
  • Weniger haltbar

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vitamin D Präparate vergleichen und bewerten

Nachfolgend wollen wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen den verschiedenen Vitamin D Präparaten entscheiden kannst.

Mit Hilfe der folgenden Aspekte, kannst du dich hoffentlich für ein für dich passendes Präparat entscheiden:

  • Dosierung
  • Vorrat
  • Wirkstoff
  • Kombi-Präparate
  • Zusatzstoffe

Im Nachfolgenden erklären wir dir, worauf du bei den einzelnen Kriterien achten solltest.

Dosierung

Da die körpereigene Bildung von Vitamin D in der Haut sich von Mensch zu Mensch unterscheidet und zusätzlich von mehreren Faktoren abhängt wie zum Beispiel der Jahreszeit, wie lange man sich generell in der Sonne aufhält als auch zu welcher Risikogruppe man eventuell angehört, ist es wichtig die Dosierung auf dich Persönlich abzustimmen.

Die Dosierung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und wird am Besten individuell angepasst. (Bildquelle: 123rf.com / Antonio Guillem)

Bei fehlender eigener Bildung empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine Zufuhr von 20 Mikrogramm des Vitamins pro Tag.

Vorrat

Auch der Vorrat kann ein wichtiges Kaufkriterium darstellen. Je nach der Dosierung die du benötigst, kann es sein dass du mit einem niedriger dosierten Präparat länger auskommst, als mit der gleichen Menge eines höher dosierten Präparates.

Du solltest vermeiden ein zu hoch dosiertes Präparat einzunehmen, da dies auf lange Sicht deinem Körper schaden könnte.

Beachte daher die Dosierung des Präparates, die Menge des Inhaltes und vergleiche dabei auch den Preis um die richtige Entscheidung zutreffen und ein passendes Produkt für dich zu finden.

Wirkstoff

Wenn du dich dafür entschieden hast Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen, kannst du dich in Deutschland und anderen EU-Ländern zwischen 2 verschiedenen Vitamin D Verbindungen entscheiden:

  • Vitamin D2 (Ergocalciferol)
  • Vitamin D3 (Cholecalciferol)

Das Ergocalciferol (Vitamin D2) kommt vor allem in Pflanzen vor. Daher wird Vitamin D2 durch die UV-Bestrahlung von einer Vitaminvorstufe (Ergosterol) aus Hefe hergestellt. Es wird etwas schlechter vom Körper aufgenommen, ist jedoch vegan.

View this post on Instagram

Werbung // Guten Morgen ihr Lieben, ich möchte euch heute mal etwas zum Thema "Vitaminmangel trotz gesunder Ernährung" erzählen. In den letzten Monaten habe ich mich äußerst schlapp, müde und krank gefühlt. Mein Kreislauf hat mir große Probleme bereitet, ich hatte oft mit Migräne zu tun. Ich konnte mich auf der Arbeit schlechter konzentrieren und hatte das Gefühl einfach irgendwie kränklich zu sein. Eine Blutuntersuchung hat die große Überraschung gebracht: trotz sehr gesunder Ernährung hatte ich einen massiven Vitamin-D-Mangel. Vitamin D ist ein Vitamin, dass man kaum über die Nahrung aufnehmen kann. Der Körper braucht unbedingt Sonnenlicht um es selbst produzieren zu können. Da ich im Winter fast nur im Haus war, weil ich entweder arbeiten war oder mir das Wetter zu schlecht war, um raus zu gehen, habe ich viel zu wenig Sonnenlicht abbekommen. Ich nehme nun um meinen Tank aufzufüllen Nahrungsergänzungsmittel. Eigentlich bin ich ein absoluter Feind dieser Mittel, ich komme aber jetzt in dieser Situation nicht daran vorbei. Es wird empfohlen zu den Vitamin D Präparaten auch ein Vitamin K 2 Präparat zu nehmen, dabei handelt es sich um ein recht unbekanntes Vitamin, was aber ebenfalls sehr wichtig ist für den Körper. Auch dieses kann nur wenig über Nahrung aufgenommen werden. Seitdem ich die Mittel nehme, merke ich täglich wie es mir besser geht. Solltet auch ihr ähnliche Symptome haben wie ich sie hatte, denkt mal darüber nach euren Vitaminhaushalt überprüfen zu lassen. #vitamind #vitamindmangel #nahrungsergänzungsmittel #gesundHeit #instafood #wwapp #healthy #healthylifestyles #wwlove #gesundabnehmen #abnehmenmitweightwatchers #weightwatchersdeutschland #weightwatchersonline #weightwatchersgermany #weightwatchers #wwdeutschland #wwgermany #abnehmen #lecker #gesundessen #gesund #punktezählen

A post shared by Kochen und backen (@karinas_gesunde_familienkueche) on

Kombi-Präparate

Wenn du dich bereits ein bisschen bei den Vitamin D Produkten die angeboten werden umgeschaut ist dir vielleicht aufgefallen, dass es Vitamin D separat aber auch in Form von Kombi-Präparaten gibt. Diese vereinen mehrere Wirkstoffe, wie beispielsweise Vitamin D3 und Vitamin K2.

Der Grund dafür ist, dass es empfohlen wird Vitamin D3 gemeinsam mit dem Vitamin K2 einzunehmen, um zur Verwertung von Kalzium beizutragen. Allerdings solltest du bei Kombi-Präparaten darauf achten, dass die Dosierung von beiden Wirkstoffen im Verhältnis stimmen.

Einfacher wäre es hier, die beiden Vitamine durch getrennte Präparate einzunehmen um so die Dosierung besser kontrollieren zu können.

Zusatzstoffe

Besonders als Allergiker oder wenn du dich Vegan ernährst, solltest du auf Zusatzstoffe achten die in den Präparaten enthalten sein könnten. Aber auch generell kannst du darauf achten, dass keine Zusatzstoffe oder sogenannte E-Nummern bei den Inhaltsstoffen gelistet sind.

Dies können Zusatzstoffe sein wie:

  • Farb- und Konservierungsstoffe
  • Binde- und Geliermittel (wie Gelatine)
  • Geschmacksverstärker
  • Säuerungsmittel

Wie du bereits weißt, ist bei dem Tropfen die Wahrscheinlichkeit am geringste, dass zusätzliche Stoffe enthalten sind.

Für entsprechende Allergiker ist es zudem wichtig darauf zudachten, dass das Vitamin D nicht in Erdnussöl oder Sojaöl zubereitet wurde. Es gibt alternativen mit Sonnenblumenöl, Kokosöl oder Olivenöl.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vitamin D Präparate

Wie lange sind Vitamin D Präparate haltbar?

Bezüglich der Haltbarkeit kannst du dich auf die Haltbarkeitsangaben des Herstellers verlassen. Auch bereits angebrochene Kapseln und Tabletten kannst du ohne Bedenken bis zum Verfall des Haltbarkeitsdatum einnehmen.

Nur Tropfen solltest du nach Anbruch innerhalb von 6 Monaten aufbrauchen, da Vitamin D Öle empfindlicher sind. Beachte deshalb beim Kauf den Flascheninhalt und ob du diesen innerhalb von 6 Monaten aufbrauchen kannst.

Wie sollten Vitamin D Präparate gelagert werden?

Um eine möglichst lange Haltbarkeit zu gewähren, solltest du auf die Angaben des Herstellers zur Aufbewahrung beachten.

Ansonsten gilt:

  • Für Kindern unzulänglich aufbewahren
  • Unter 25 Grad lagern
  • Vor Licht und Feuchtigkeit schützen

Nimmt man Vitamin D am besten im Winter ein?

In Deutschland ist die Sonnenbestrahlung im Winter zu schwach um ausreichend Vitamin D zu produzieren. Aber kein Grund zur Sorge, Vitamin D kann im Muskelgewebe gespeichert werden.

Wenn der Speicher allerdings nicht ausreichend aufgefüllt wurde in den Sommermonaten, kann es zum Ende des Winters hin knapp werden.

Im deutschen Winter ist die Sonnenstrahlung zu schwach um Vitamin D produzieren zu können. (Bildquelle: 123rf.com / 60343009)

Falls du dann Symptome einer Mangelerscheinung erkennst, kannst du dich zu einer zusätzlichen Einnahme von Vitamin D Präparaten beraten lassen.

Im Frühjahr wird der Speicher dann wieder durch die stärker werdende Sonnenstrahlung auf deiner Haut aufgefüllt.

In welchen Lebensmitteln kommt Vitamin D vor?

Vitamin D kommt in nur wenigen Lebensmitteln in nennenswerten Mengen vor. Diese sind vor allem tierischer Herkunft, wie beispielsweise in sogenannten Fettfischen .

In der Folgenden Tabelle haben wir dir den Vitamin D Gehalt verschiedener Lebensmittel aufgelistet:

Lebensmittel Vitamin D pro 100 Mikrogramm
Hering 7,80 – 25,00
Lachs 16,00
Hühnereigelb 5,60
Makrele 4,00
Margarine 2,5 – 7,5
Pfifferlinge 2,10
Rinderleber 1,70

Wie du siehst, auch in Leber, Vitamin D angereicherter Margarine, Eigelb oder manchen Speisepilzen ist Vitamin D enthalten. Allerdings in weitaus geringeren Mengen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/vitamin-dprodukte-wann-sind-sie-sinnvoll-5446

[2] http://www.bkk-arzneimittelberatung.de/ccm/info/themen/vitamin-d—wann-bezahlt-das-die-kasse;jsessionid=0F111D6784D9A6003D02B792A0D52037/

[3] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/vitamin-d/#sonnenexposition

Bildquelle: 123rf.com / es75

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
47 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Loading...